Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. April 2002, 12:21

Herrmann erklärt, daß, falls ein bestimmter Festkörper in ein gewisses Gefäß voll Wasser eingetaucht wird, das Wasser um eine Reihe von Einheiten ansteigen wird, zwei Zentimeter, einen Zentimeter, einen halben Zentimeter etc., d. h. eine endlose Reihe. Er schließt daraus, daß das Wasser endlos ansteigen wird. Stimmt das?

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wohnort: Målerås

Fahrzeug: Volvo B58 Bj. 69

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. April 2002, 12:25

wenn das Gefäß voll Wasser ist , und er taucht was rein, läuft dat höchstens übber

Wanderdüne

unregistriert

3

Donnerstag, 11. April 2002, 12:39

jau wenn et regnet, steigt dat Wasser endlos an unn dann hamma irgendwann lauter Hochseeinseln.
Ansonsten hat Nevada recht, dat Ding läuft wohl einfach über.
Das Problem ist das gleiche wie der Läufer und der Schildkröte, die zwanzig Meter Vorsprung hat und theoretisch von dem Läufer nicht überholt werden kann.

4

Donnerstag, 11. April 2002, 12:41

Nur theoretisch endlos. Aber der letzte Wert nähert sich Null.

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. April 2002, 13:22

Das bedeutet in diesem Falle?
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

6

Donnerstag, 11. April 2002, 13:24

Das Wasser steig solange bis es überläuft. Mehr steigen kann es nicht!

Wanderdüne

unregistriert

7

Donnerstag, 11. April 2002, 13:27

E bedeutet, das das Wasser nicht unendlich steigen kann.

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. April 2002, 13:30

Exakt. Durch die unendliche Reihe nähert sich die Niveauhebung des Waserspiegels der 4-Zentimeter-Marke aber wird sie nie erreichen.

Nich wie bei den unendlich langen Parallelen, die sich irgendwann treffen ;-)

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wanderdüne

unregistriert

9

Donnerstag, 11. April 2002, 13:31

ah mit den Paralellen, die sich irgendwann treffen ist das so eine Sache. Das wissen wir aber nich so ganz genau, es wahr noch keiner in der Unendlichkeit.

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. April 2002, 13:34

Das erzähl mal meinem ehemaligen Physik-Leistungskurs-Lehrer... :O
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wanderdüne

unregistriert

11

Donnerstag, 11. April 2002, 13:36

Lieber nich, ich hab damals schon mit meinem Mathepauker drüber gesritten

12

Donnerstag, 11. April 2002, 13:38

Was? Ihr wart noch nicht in der Unendlichkeit? Wieso denn das?
Wir sind doch alle andauernd dort! :-O

Wanderdüne

unregistriert

13

Donnerstag, 11. April 2002, 13:40

da fällt mir ein Zitat aus einem meiner Lieblingsbücher ein: Sobald wir wissen, was Normalität ist, werden sie wieder herstellen.

Aus welchem Buch ist das?

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. April 2002, 13:42

Klingt fast nach einem Leitfaden \"Wie verhalte ich mich als Politiker\" :-|
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wanderdüne

unregistriert

15

Donnerstag, 11. April 2002, 13:44

Das ist enttäuschend, das Du mich dahin zuordnest:)

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. April 2002, 13:47

Bidde? Du verstehst mich, Miß (ein Satz, den man leider sehr selten hört *g*) - nur passt das irgendwie zu unseren Politikern, denen der Bezug zur Normalität und Realität weitestgehend verlustig gegangen ist.
Wobei obige Aussage ja voraussetzen würde, dass eben diese Verlustigkeit zumindestens wahrgenommen wurde... hmmm... :-o
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

17

Donnerstag, 11. April 2002, 16:06

Hallo Miss, versteht Sie keiner? Ich verstehe Sie doch, Miss!

  • »Josch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. April 2002, 16:27

Mist, er versteht mich :-O:-O:-O

Verstehen Sie den, Miß? Wer kann den Mist verstehen? Mißt er, der Mister? Und wer ist überhaupt Miß Terium? Oder Miß Ton?

Als Miß Erfolg meinte, sie könnte den Ruhm ernten, machte ihr Miß Ernte einen Strich durch die Rechnung. Diese Rechnung war allerdings von Miß Lungen aufgestellt, die - nebenbei bemerkt - noch nie auch nur eine Zigarette geraucht hat. Das ist wiederum Sache von Miß B. Rauch, die ihre Rauchwaren immer bei Miß Wirtschaft einkauft.
Miß Wirtschaft hat ein prima Darlehen für ihren Gastronomiebetrieb bei Miß Kredit bekommen. Eigentlich wollte sie ja ursprünglich eine Imbißbude eröffnen, wobei ihr allerdings Miß Stand zuvorkam. Aber Miß Wirtschaft ist glücklich über ihre Kneipe und hat viele Stammgäste.
Am häufigsten anzutreffen ist dort Miß Vergnügen und für Spaß sorgt allabendlich Miß Stimmung, die Schwägerin von Miß Laune. Es gibt dort ständig Klatsch und Tratsch, besonders über Miß Verhältnis, die ständig neue Liebschaften hat. Am lautesten über Miß Verhältnis lästert immer Miß Trauen, die von wilder Ehe nun so gar nichts hält.

So, und nu hör ich auf, bevor ich noch mehr Miß T. verzapfe ;-)

Gruss,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

19

Donnerstag, 11. April 2002, 17:49

Wann sind denn die nächstem Miss-Wahlen.
Wer war eigentlich letztes Jahr die Miss Wal?