Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wanderdüne

unregistriert

1

Freitag, 12. April 2002, 15:33

Die Jungfrau von Orléans war Französin. Falsch oder richtig?

flieger

unregistriert

2

Freitag, 12. April 2002, 16:44

jungfrau? jungfrau?

*verwundert gugg*

was das denne?

:-O

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. April 2002, 17:23

Ganz einfach: Jung, datt issen Frau:

:-O:-O:-O
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

flieger

unregistriert

4

Freitag, 12. April 2002, 17:28

josch , das is gemein

wo doch frühling is

mir wird schon anders, wenn draußen der wind geht

%-)

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 12. April 2002, 17:35

Naja - bei der Dame geht bestimmt auch der Wind, wenn man ihr aus versehen mit \'ner Nadel... äh - lassen wir das :-O

Wobei - da könnte man ja auch noch \'n Physikrätsel draus machen: wieviel Silikon benötigt man, um eine Person mit der Höhe H=165 cm und dem Gewicht G=55 kg aus dem Gleichgewicht zu bringen. Zu berücksichtigen ist eine gleichmäßige Verteilung links und rechts auf der vorderen Körperseite in der Höhe HB=110 cm.

:-O:-O:-O

Meinjanur...
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

flieger

unregistriert

6

Freitag, 12. April 2002, 17:37

also wenn dafür die lösung im blauen physikbuch steht, geb ich ne kiste bier aus

7

Freitag, 12. April 2002, 18:10

Die Jungfrau von Orleans war keine Französin.

flieger

unregistriert

8

Freitag, 12. April 2002, 18:16

wenn sie schon keine französin war, ist sie dann auch keine jungfrau gewesen?

- Editiert von flieger am 12.04.2002, 18:16 -

9

Freitag, 12. April 2002, 18:22

Die war 13!!!!!

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2002, 18:23

Ja, und? :T
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

11

Freitag, 12. April 2002, 18:27

Damals war frau in dem Alter noch Jungfrau, oder nicht?

Wanderdüne

unregistriert

12

Freitag, 12. April 2002, 19:21

Um die Sache genau zu machen, wieso war la pucelle keine Französin. So kann ich die Antwort nicht gelten lassen.

13

Samstag, 13. April 2002, 00:29

Sie war aus Lothringen, was zu dem Zeitpunkt nicht zu Frankreich gehört hatte!

Wanderdüne

unregistriert

14

Samstag, 13. April 2002, 06:34

Gut Muck, Jeanne d´Arc, die sich selbst Jeanne la Pucelle nannte und die später als Jungfrau von Orléans in die franz. Geschichte einging, war in Wirklichkeit keine geborene Französin. Sie kam in Domrémy in den Vogesen zur Welt (etwa 80 km südlich von Forbach-Oeting). Der Ort nennt sich heute Domrémy-la-pucelle.
Ihr Geburtsort gehörte damals (1410) zum lothringischen Herzogtum Bar, also keineswegs zu Frankreich.
Übrigens war Johanna nicht das arme Hirtenmädchen, als das sie von der legende hingestellt wird. Ihr Vater war begüterter Landwirt, Mitbesitzer eines Schlosses und einflussreichster Bürger von Domremy.
Unklar dagegen ist, ob es sich bei der Jungfrau üerhaupt um eine Frau gehandelt hat. Der Historiker Walter Rost untersuchte dieses Problem und kam zu dem Schluß: Wir haben es bei Jeanne d´Darc mit einem Zwitter zu tun, der aufgrund seiner männlichen Keimdrüsen genetisch ein Mann, aber nach dem Erscehinungsbild eine Frau gewesen ist. Die Liste der Beweise für Johannas Syndrom der testikulären Feminisierung die Rost in seinem Buch \"Die männliche Jungfrau\" zur Unterstützung seiner These anführt, ist beachtlich.