Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SteffenBerlin

unregistriert

1

Mittwoch, 1. Juni 2011, 06:52

Liebe Lesende,

ich heiße Steffen, bin 41 Jahr alt und wohne in Berlin (außerhalb der Umweltzone). Eigentlich war ich bisher im Wohnmobilforum.de unterwegs. Da es aber mit dem neuen Mobil aus verschiedenen Gründen nicht geklappt hat, musste eine Übergangslösung her. Sie durfte nicht teurer als der zuvor verkaufte Wohnwagen sein.
Also suchte ich bei Mobile.de, fand diesen hier, kaufte das Fahrzeug und finde es klasse:




Mercedes Truck Service hat hier in Berlin schonmal draufgeschaut; der Schaltblock(?) ist ausgeschlagen und sollte gewechselt werden. Alles andere scheint dem Alter entsprechend in Ordnung zu sein.
Angeblich ist es ein altes Kommunalfahrzeug, was vor zehn, fünfzehn Jahren zum Wohnmobil zusammengebaut wurde. Außer dem Fahrzeugschein Teil I und II, der letzte großen Rechnung von Mercedes-Benz und dem neuen TÜV-Gutachten bis 05/2013 habe ich keine Unterlagen.
Also was habe ich hier? Wo erfahre ich etwas zur Historie des Fahrzeuges? Kann mir Mercedes Benz anhand der Fahrgestellnummer weiterhelfen? Gibt das Kraftfahrtbundesamt Auskunft? Wo bekomme ich ein Handbuch/Wartungsbuch her?

Fragen über Fragen. Aber dazu später in den Forumsunterrubriken mehr.
Vorerst: Motor läuft, 220V-Anlage und Gas im Womoaufbau gehen auch. Die Fenster sind ganz. Es ist dicht. Nur die 12V-Anlage muss neu gestrickt werden. Der EBL 208S liegt schon hier.

MfG Steffen
- Editiert von SteffenBerlin am 01.06.2011, 07:22 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juni 2011, 08:27

...also, erst einmal Herlich Willkommen und Grüße in die Nachbarschaft. -

Ansonsten gilt es den Aufbauhersteller zu eruieren. Oft gibt es im Küchenblock Herstellerschildchen. Ansonsten könnte es schwierig werden.

Aber warten wir mal die Reaktion aus dem Forum ab.

Bisher haben wir glaube ich jeden Aufbau identifiziert.

Was oft hilfreich ist, ist den/die Vorbesitzer zu intviewen ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Juni 2011, 17:22

Herzlich Willkommen hier.
Zu Deinem Aufbau kann ich auch nix sagen. Gesamtfahrzeug scheint genau so eine Rakete wie unser Urmel zu sein. ;-)
Viel Spaß hier im Forum und mit Deinem Neuen.
Gruß Frank

SteffenBerlin

unregistriert

4

Mittwoch, 1. Juni 2011, 17:37

Zitat

Original von Urmel
... Gesamtfahrzeug scheint genau so eine Rakete wie unser Urmel zu sein. ;-)


Och, ich kann nicht klagen. 72 PS bei etwas mehr als 4.000 U/min lt. Papieren. Er rennt auf der A9 bei Halle/Dessau 110 km/h. Auf der A5 zur A4 musste ich aber in den dritten Gang runter. Mehr als 55 km/h war nicht drin.

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juni 2011, 00:30

HalloHallo,

Doppelkabine mit Campingaufbau,nicht schlecht.dann kannst du ja mit 5 leuten auf reisen gehen.Mercedes sagt dir auf anfrage die originalausstattung und Farbe der Pritsche.
110 kmh? Da hasst du ja die "übersetzung des Todes" verbaut. ;-)
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

SteffenBerlin

unregistriert

6

Donnerstag, 2. Juni 2011, 07:00

Zitat

Original von Flo
... Mercedes sagt dir auf anfrage die originalausstattung und Farbe der Pritsche.
110 kmh? Da hasst du ja die "übersetzung des Todes" verbaut. ;-)


Das Fahrzeug ist im Innersten noch BSR-Orange.
Was heißt hier "Übersetzung des Todes"? Okay, der erste Gang reicht beim Anfahren bis zur Mitte der Kreuzung. Anfahren im zweiten ist problemlos möglich. Schwierig wird es vom dritten in den vierten, da dazwischen 1.500 U/min Unterschied ist.
In den Papieren sind 111 km/h als Höchstgeschwindigkeit eingetragen.

Ich habe keine Ahnung.

MfG Steffen
- Editiert von SteffenBerlin am 02.06.2011, 07:12 -

7

Donnerstag, 2. Juni 2011, 15:12

Viel Spass damit.
Scheint ja soweit alles ganz angenehm zu sein.

Die 3 Tueren auf der einen Seite, das ist mal was anderes. 8-)

SteffenBerlin

unregistriert

8

Donnerstag, 2. Juni 2011, 20:53

... so, ich weiß jetzt, wie mein Wägelchen von unten aussieht. Rückfahrkamera nach vorn und Autoradio nach hinten. Plus und Minus der Starterbatterie habe ich im Aufbau auch gefunden. Jetzt suche ich nur noch D+. Mal sehen, ob mir der Kühlschrank verrät, warum er zurzeit nicht auf 12V funktioniert. Die Elektrik im Aufbau entwirrt sich so langsam.



Im Aufbau kenne ich jetzt fast jede Ecke. So sieht er von innen aus.




Ein Typenschild habe ich nicht gefunden. Allerdings ist der Aufbau sehr sorgfältig gemacht worden. Zwischen allen Wänden sind Plastikstreifen, damit es nicht quitscht. Der Aufbau besteht aus einem Stahlvierkantrohrrahmen außen mit Alukrokohaut, gedämmt mit Styropor und innen mit Pappelsperrholz. Das Dach scheint GFK zu sein.

MfG Steffen

SteffenBerlin

unregistriert

9

Donnerstag, 9. Juni 2011, 23:50

... so, mittlerweile ist einiges passiert. Innen haben wir aufgeräumt und geputzt, Polster und Gardinen gewaschen.


Der Elektroblock EBL 208 S ist drin und funktioniert. Die Starterbatterie wird über Landstrom, die Wohnraumbatterie über die Lima geladen. Der Kühlschrank funktioniert über 12V beim Fahren.


Der Fahrersitz wurde repariert. Die Montageplatte wurde ausgetauscht, um den Sitz weiter vorn montieren zu können. Das Zündmodul des Kühlschranks ausgetauscht. Die Gangschaltung wurde erneuert; jetzt stochert man nicht mehr im Getriebe herum. Zwei elf Jahre alte Reifen wurden ausgetauscht. Der Zulauf zum Frischwassertank wurde abgedichtet. Die Steinschläge im Lack wurden ausgebessert. Der Unterbodenschutz wurde ergänzt.

Bei den heftigen Gewittern in den letzten Tagen zeigte sich, dass die Kiste dicht ist.

Morgen geht es los. 14 Tage durch Norddeutschland und nach Dänemark.
Ich freue mich.

MfG Steffen

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juni 2011, 00:04

...na dann Glück allen Wesen und Teilen !!
LG
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 10. Juni 2011, 08:57

Zitat

Die Starterbatterie wird über Landstrom, die Wohnraumbatterie über die Lima geladen


Meinst du das ernst? :O Nach 5 Stunden Fahrt mit Beleuchtung ist also die Starterbatterie leer, und du kannst den Wagen erst wieder anlassen wenn du länger mit Landstrom geladen hast. Und nach 10 Stunden Fahrt mit Beleuchtung geht nicht mal mehr ein Bremslicht.
Oder schaltet das EBL die beiden Batterien parallel, und auch die Starterbattt wird von der LiMa geladen? Dann wäre ja alles in Ordnung.

SteffenBerlin

unregistriert

12

Freitag, 10. Juni 2011, 10:05

... die Batterien werden während der Fahrt parallel geschalten. Ob die Elektronik die Starterbatterie im Ernstfall bevorzugt muss ich beobachten.

MfG Steffen

SteffenBerlin

unregistriert

13

Samstag, 25. Juni 2011, 13:33

... so, die erste 10-tägige Ausfahrt und 1200 km liegen hinter uns; weitere Bauarbeiten vor uns ... aber es wird.
Am Strand in Dänemark:

Die letzten 150 km bis Berlin übernahm der große Gelbe:

Eine Plastikbuchse und eine Sicherungsklemme hatten sich vom Schaltgestänge verabschiedet. Mittlerweile sind sie wieder dran und Ersatz liegt im Handschuhfach.

MfG Steffen

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 25. Juni 2011, 14:54

Naja, mit kleineren Pannen kann / muss man leben. Wir mussten kurz hinter Skagen wegen eines nicht mehr nachspannbaren Keilriemen eine Noteparatur machen lassen. Was soll's - Hauptsache man kommt wieder an und der Urlaub war schön. :-O
Der Strand sieht toll aus! Wo war das in Dänemark?

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

SteffenBerlin

unregistriert

15

Samstag, 25. Juni 2011, 15:24

Zitat

Original von Hucky
Der Strand sieht toll aus! Wo war das in Dänemark?


... Fanö &klasse1

MfG Steffen

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 25. Juni 2011, 16:07

Ah - das war ich noch nicht ... werd es mir merken ... :-O &klasse1
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

SteffenBerlin

unregistriert

17

Donnerstag, 17. November 2011, 18:27

... ich gucke mir gerade meine Fotos von diesem Jahr an und muss feststellen, dass es ziemlich schlecht begann und immer besser wurden. Nach unserem spontanen Kauf Ende Mai, bauten wir 10 Tage am Womo, erneuerten die Elektrik, dichteten die Fenster ab und holten den Wartungsstau auf.
Im Juni waren wir auf Fanö, im Juli in Oberfranken, im August im Baltikum. Im September und Oktober waren wir jedes Wochenende in Brandenburg unterwegs. Insgesatm waren es 8.500 km.
Ein paar Fotos möchte ich Euch noch zeigen:


... an der Ostsee kurz vor Narva ...


... auf dem Weg zum Peipussee ...


... okay, Glück gehabt. Das Womo ist 3,15m hoch ...


... über die Gaja. Wir hatten die Wahl hier rüber oder 40km Umweg. ...


... Freundschaftstreffen in Kuressaare ...

MfG Steffen