Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:28

hallo aus basel (und bald aus wladiwostok?)

liebe busfreaks, nachdem ich seit einigen tagen bei euch am rumlesen bin erstmal vorstellen:

heisse sebastian, bin aus basel und habe eine tolle freundin, sie heisst annina. gemeinsam planen wir eine busreise am liebsten bis nach wladiwostok aber zumindest bis mongolei. ja mal schauen. wir haben noch keine bus, verguckt habe ich mich in einen MB 207d mit james cook aufbau. geplant ist das ganze im jahr 2014, aber der virus breitet sich bei mir so schnell aus und ich bin die ganze zeit am rumlesen über busse und technisches, wovon wir beide noch keine ahnung haben. deshalb haben wir vor relativ bald einen bus zu kaufen und den dann mit hilfe von sachverständigen bekannten und verwandten und EUCH so klarschiff zu machen, dass er es auch mit uns (und wir mit ihm) bis ans andere ende von eurasien schafft.

da wir den bus noch nicht haben sind wir da auch noch relativ offen, aber eben so ein MB...so was schickes. unser hauptproblem sind die 2.5T die wir mit unserem ausweis rumfahren dürfen, wir wissen noch nichtmal ob es so überhaupt eine gute variante gibt...

vielleicht gibt es da ja schon hilfreiche tipps eurerseits...würde mich auf jeden fall freuen!

also bis auf weiteres, liebe grüsse

sebastian
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

2

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:31

Normalerweise dürft Ihr doch bis 3,5 To. fahren oder??? dann wirst du kein Problem haben.
Gruß Michael

3

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:48

Normalerweise dürft Ihr doch bis 3,5 To. fahren oder??? dann wirst du kein Problem haben.
Gruß Michael
...is in der schweiz vllt anders als in D? ;-)


jaaaa geile scheisse, so ne tour.werd ich fast neidisch. :-D n benz ist aufjedenfall ne gute wahl, je älter desto besser, wegen der simplen technik. wenn du wirklich nur bis 2,5T fahren darfst, dann bleibt wohl nix anderes als 20x.ich würde aufjedenfall empfehlen, das ihr euch so viel schrauberwissen wie möglich aneignet, nen satz werkzeug und n paar erstzteile einpackt (öl,keilriemen,div. dichtungen&filter,anlasser,lichtmaschine,...) , dann seid ihr gut gerüstet.

wieviele KM sinds bis wladiwostok?

schneeketten?ofen einbauen? :-8

....hmmm.n barkas oder ne ifa wären ja eigentlich perfekt, wenns gen osten geht :-)

yeah.viiielspasz, ey!

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Dezember 2012, 17:29

Normalerweise dürft Ihr doch bis 3,5 To. fahren oder??? dann wirst du kein Problem haben.
Gruß Michael
...is in der schweiz vllt anders als in D? ;-)


jaaaa geile scheisse, so ne tour.werd ich fast neidisch. :-D n benz ist aufjedenfall ne gute wahl, je älter desto besser, wegen der simplen technik. wenn du wirklich nur bis 2,5T fahren darfst, dann bleibt wohl nix anderes als 20x.ich würde aufjedenfall empfehlen, das ihr euch so viel schrauberwissen wie möglich aneignet, nen satz werkzeug und n paar erstzteile einpackt (öl,keilriemen,div. dichtungen&filter,anlasser,lichtmaschine,...) , dann seid ihr gut gerüstet.

wieviele KM sinds bis wladiwostok?

schneeketten?ofen einbauen? :-8

....hmmm.n barkas oder ne ifa wären ja eigentlich perfekt, wenns gen osten geht :-)

yeah.viiielspasz, ey!

stimmt, 3.5T darf ich, weiss gar nicht von wo diese fehlinfo kommt... also doch ein 30x?

eine mögliche route könnte so aussehen, also ca.15'000Km, mann wie lange haben wir denn da etwa, wenn wir nicht nur fahren wollen?

http://goo.gl/maps/htBNB

und hat jemand ahnung ob man so einen bus anständig verschiffen kann?
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

5

Dienstag, 4. Dezember 2012, 19:52

na also, mit 3,5 To, solltest du kein Problem bekommen, geile Tour, wäre auch was für mich, aber meine Frau will da nicht hin, also weiter träumen....

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Dezember 2012, 22:51

grummel....dann biste mir nen glattes jahr voraus!
ich werde (so die gesundheit, und nix anderes) will, dies tour im frühjahr/frühsommer 2015 starten.
ich hab seit jahren geflaxt : ich feier meinen 50sten in wladivostok.
mittlerweile ist daraus schon nen fester wille geworden.
und wenns so klappt wie ich will, sehe ich mir "hokkaido im herbst" an.
dann durch japan. japan ins ro ro schiff (http://www.2wglobal.com/www/wep// guckst du) nach malaysia oder thailand. wenn bis dahin myanmar befahrbar ist (und die entwicklung da sieht gut aus) gehts aufm landweg zurück.
geplant hab ich ein sabbatjahr, die altersvorsorge ist dann zwar futsch....aber was solls, ich will das sooooo unbedingt....krieg eh nur 7xx rente, dat reicht für nen campingplatz und instantnudeln :-|

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2012, 22:52

Hallo,

es gab mal einen Reisebericht "Chemnitz-Wladiwostok" unter "de-russ.de" Die Seite ist aber anscheinend vom Netz.
Aber hier hat Tante Google noch was gefunden.
Vielleicht findest du über das Forum dort mehr Informationen, vor Allem zu dem Autor. Versuch mal, den Reisebericht zu finden, ich fand den damals sehr interessant.

Ich glaube, die Strecke sollte man nicht unterschätzen. Wichtig ist gute Vorbereitung.

Andi

Sparkassenmobilist

unregistriert

8

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 00:32

hmmm

sicher ein gutes Ziel.... sehr interressant

aber warum auf der ersten Tour gleich soooo weit??

Peter

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 11:29

... eine mögliche route könnte so aussehen, also ca.15'000Km, mann wie lange haben wir denn da etwa, wenn wir nicht nur fahren wollen? ...
Hoi sebsebezz

Viel länger als 120 Tage darfst du nicht brauchen, sonst kommst du in den Winter. Und die Temperaturen können dann auch in Zentralasien recht schattig werden.

Verschiffen geht eigentlich immer. Die internationalen Speditionen (z.B. Danzas) können dir helfen. Aber preiswert ist das in der Regel nicht ;-(

liebe Grüsse vom Muger
der Muger
.

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 23:02

Russland

Bin die Strecke letztes Jahr mit dem Motorrad gefahren.
www.honda-xl.blogspot.com
Versucht ein 3 Monats Arbeitsvisum zu kriegen,sonst wirds ne ueble fahrerei.
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 12:40

Erst mal WOW, dieses Forum rockt ja gewaltig! vielen dank schonmal für die zahlreichen tipps. Natürlich ist uns klar, dass das ne lange tour ist, aber es reizt halt schon gewaltig. vielleicht werden wir unsere pläne bis zur abfahrt noch ändern, aber vorläufig ist dies unser ziel!
es gab mal einen Reisebericht "Chemnitz-Wladiwostok" unter "de-russ.de" Die Seite ist aber anscheinend vom Netz.
Aber hier hat Tante Google noch was gefunden.
Vielleicht findest du über das Forum dort mehr Informationen, vor Allem zu dem Autor. Versuch mal, den Reisebericht zu finden, ich fand den damals sehr interessant.
jep, habe den thread hier im forum auch schon gesehen und die seite nicht gefunden, aber gehe diesem forum mal nach, Danke!
Ich glaube, die Strecke sollte man nicht unterschätzen. Wichtig ist gute Vorbereitung.
klar, wir sind jetzt eineinhalb jahre vor abfahrt, ich glaube die vorbereitungen laufen schon auf hochtouren, sollte reichen...?
aber warum auf der ersten Tour gleich soooo weit??
weil es einfach der moment dazu ist so etwas zu machen, aber wie gesagt, das sind momentan ja auch noch so grosse pläne, die wir aber nicht kopflos durchziehen, sondern auch reagieren werden falls wir merken, dass das too much ist. aber grosse ziele spornen an!
Viel länger als 120 Tage darfst du nicht brauchen, sonst kommst du in den Winter. Und die Temperaturen können dann auch in Zentralasien recht schattig werden.
ich kenne die mongolei bis mitte septeber und mir ist bewusst, dass es dann in der nacht zum gefrierpunkt geht, war 12tage mit dem zelt dann unterwegs...aber vielleicht nen ofen einbauen? oder wie ist das mit standheizungen. falls wir aber im april/mai abfahren haben wir ja doch ca. 150Tage zeit. obwohl 100Km am tag im schnitt klingt schon nach viel, bei diesen pisten...ist das denn überhaupt realistisch, was meint ihr?
Verschiffen geht eigentlich immer. Die internationalen Speditionen (z.B. Danzas) können dir helfen. Aber preiswert ist das in der Regel nicht ;-(
werde da mal ne anfrage starten, keine ahnung in welchen preisregionen wir uns da befinden, ob 1000.- oder 10'000.-
Bin die Strecke letztes Jahr mit dem Motorrad gefahren.
www.honda-xl.blogspot.com
Versucht ein 3 Monats Arbeitsvisum zu kriegen,sonst wirds ne ueble fahrerei.
habe gerade etwas in deinem blog gestöbert, wahnsinnstour! wie ist der zustand der magistralen denn momentan so, von wegen 100Km/Tag schnitt, meinst du das klappt? es sollen auch mal 200Km am tag sein, damit wir nicht jeden tag fahren müssen ;)

Wir sind übrigens ab jetzt auf der suche nach "unserem" Bus für diese Reise, Tipps und hinweise auf zum Verkauf stehende Busse werden grosszügig bedankt!
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

marcopolo

unregistriert

12

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 13:03

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…251920-216-8325
evtl. interessanter bus für sone reise
ein busfreak der öfter mal da rum fährt-->http://www.busfreaks.de/strohrum/user/314-zurken/

Sparkassenmobilist

unregistriert

13

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 13:36

@sebsebezz

achsooo... das stellt das Ganze natürlich gleich ganz anders dar...
Im ersten Beitrag klang das etwas wie ... Keine Ahnung von Bussen - will aber haben.. und Ziel ist kurz vor Japan weil Dartpfeil das so wollte/ es nicht weit genug sein kann...

Wenn ich nun lese das du bereits die Mongolei bereist hast und weißt was auf dich zukommt relativiert sich das natürlich... Mehr als 1 Jahr Vorbereitung sollte allemale reichen..

Ansonsten mach es wie Marcopolo schreibt und schließ dich mal mit dem Zurken kurz... Der kann dir sicher so einige Tipps geben..



Peter

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 14:00

achsooo... das stellt das Ganze natürlich gleich ganz anders dar...
Im ersten Beitrag klang das etwas wie ... Keine Ahnung von Bussen - will aber haben.. und Ziel ist kurz vor Japan weil Dartpfeil das so wollte/ es nicht weit genug sein kann...
ja sooo anders ist das eben schon nicht, habe wirklich noch nicht viel ahnung von bussen, will aber haben! ;)
Wenn ich nun lese das du bereits die Mongolei bereist hast und weißt was auf dich zukommt relativiert sich das natürlich... Mehr als 1 Jahr Vorbereitung sollte allemale reichen..
das war damals zuerst mit einer arschaeologischen expedition 8wochen und dann noch individuell 2 als touri, aber nicht mit einem eigenen bus...an und abreise war flug hin und zurück...aber ich kenne die strassenverhältnisse (strassen?), kann etwas mongolisch und weiss wie man sich dort und sonst in der steppe orientiert (von jurte zu jurte) russisch lernen steht noch auf dem plan...

mit zurken werde ich sicher kontakt aufnehmen, hab mich schonmal etwas umgesehen!
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

HarunAlRaschid

unregistriert

15

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 18:27

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 00:45)


marcopolo

unregistriert

16

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 23:32

man siehe auch Zurken :-O

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 7. Dezember 2012, 15:28


Aber pass' auf, dass der dich nach seinen neuesten Erfahrungen
nicht stattdessen zum F... urlaub per B...bomber in Pattaya überredet
:-O

(insiderjoke für Leser des zurkenblogs)
hehe, jaja war schon etwas überrascht als ich im blog auf besuch war, aber ich bin gut versorgt, macht euch mal keine sorgen ;)

er empfiehlt ja keine alkoven fahrzeuge weil die sich auf pisten das fahrzeug verziehen sollen... habe von einem kollegen aber gesagt bekommen dass das doch kein problem sein sollte. wie wird das hier im forum so diskutiert...? ist denn der james cook aufbau ein echter alkoven?
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

Wohnort: schauenstein

Fahrzeug: mercedes 813

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Dezember 2012, 18:24

wir wollten heuer auch in die mongolei...hat aber leider nicht geklappt wegen visum...wollten uns mit zurken unterwegs treffen...
probieren es 2013 nochmals....
gruss fred
Signatur von »skyline« Im Leben sollst du Rosen pflanzen....auch wenn nur Dornen erntest sollst du trotzdem Rosen Pflanzen

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 00:55

warum hat das mit dem visum nicht geklappt, gibt es da grosse hürden? ich hatte vor einigen jahren kein problem mit dem touri visum für 30tage...
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

Wohnort: schauenstein

Fahrzeug: mercedes 813

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 14. Dezember 2012, 10:12

mmm...mit jeden den ich rede war das kein problem...
vieleicht weil wir es über die botschaft gemacht haben....keiner kann mir sagen warum es nicht geklappt hat...hatten sogar ne einladung vom archlogischen institut von moskau....na ja ....wir probieren es wieder
#winke3
Signatur von »skyline« Im Leben sollst du Rosen pflanzen....auch wenn nur Dornen erntest sollst du trotzdem Rosen Pflanzen