Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Stefan_66« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Februar 2013, 15:49

Hallole aus am Schwobaländle

Angemeldet bin ich hier ja schon länger, aber immer nur passiv da gewesen, weil buslos. Das hat sich
nun geändert und ich hoffe jetzt auch aktiv etwas beitragen zu können.

Angefangen hat unsere WoMo-Zeit 1990 mit einem waschechten "Bremer" 207D, Bj. 1979 und
Individualausbau. Mit diesem Busle waren wir urlaubsmäßig in Österreich, Italien, Frankreich und
Portugal. 1995 wurde unsere Tochter geboren, da ging es vom Platz gerade noch so. 1997 erblickte
unser Sohn das Licht der Welt und wir tauschten unser geliebtes Busle gegen einen wesentlich
größeren LT28D mit Bischofberger-Aufbau (Kranich XXL) mit dem 75PS sechszylinder Diesel und
Bj. 1980



Damit waren wir wieder viel in Frankreich, Osterreich, Italien, Griechenland und Schweden.
Leider nagte der Zahn der Zeit. Ich kam kaum mit reparieren des Alufraßes nach. 2003 wurde
die ESP in Schweden undicht und 2004 war der Motor am Ende. Etwas genervt verkauften wir
das WoMo (...heulten später deswegen), betrieben downsizing, was die Fahrzeuggröße betraf,
dafür mit einer weiteren angetriebenen Achse.



Camping sah dann wieder so aus

http://up.picr.de/13569046pw.jpg


Bitte auf Bildergröße achten !


Nach einem verreegneten Urlaub in Tirol beschlossen wir, daß es das auch nicht bringt. Ein WoMo
war finanziell nicht drin, also mal einen Wohnwagen ausprobieren.



Das war auch eine sehr gute Erfahrung. Unterwegs zwar ein Schei...., aber mal aufgestellt ein prima
Basislager. Es war ein TEC mit 5m Aufbaulänge, 6,20m Gesamtlänge, 1000kg zGG und Bj.1983.
Leider nagte auch hier wieder die Feuchtigkeit, da wir keinen trockenen Stellplatz dafür hatten.
Im Spätherbst 2011 haben wir ihn dann nach 6 Jahren intensiver Nutzung verkauft.

Und dann? Nach über einem Jahr ohne Campingfahrzeug haben wir wieder ein Busle :-)
Gestern erst abgeholt. Ein 207D Bj. 1985, mit Serienhochdach und Individualausbau. Diesselbe
Aufteilung, wie wir sie bereits in unserem ersten Busle hatten :-D



Eigentlich ist das Busle fertig zum Losfahren. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht doch noch was
verändern würde.
Als erstes mußte ich die Lärmdämmhaube auf der inneren Motorhaube entfernen, da 1. schon
altersschwach und eingerissen und 2. ich mit meinen Riesentretern (Schuhgröße 46) sonst zu oft beim
Gasgeben auch noch das Bremspedal erwischte. Der Lärm hält sich trotzdem noch in Grenzen. Von
meinem Niva bin ich Schlimmeres gewohnt.
Momentan sind auch noch die 185R14C Reifen montiert. Ich hadere etwas, die umzurüsten. Einerseits
hat sich der Hersteller ja was dabei gedacht, als er diese Reifen als Standardgröße wälte, andererseits
würde ich gerne auf die 215R14C wechseln, wie ich sie bereits an meinem ersten Bus hatte. Das hat
aber noch Zeit.
Davor werden wir noch die Polster erneuern und neu beziehen.

Ich hoffe mit dieser ausführlichen Vorstellung mein langes Schweigen etwas wett gemacht zu haben.

Gruß,
Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (4. März 2013, 18:08)


Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Februar 2013, 16:17

hast ja schon reichlich Erfahrungen gesammelt, davon werden sicher enige profitieren können und hoffentlich auch dürfen :-)

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2013, 16:58

Hi Stefan,

Hört sich gut an was Du da schreibst. Herzlich Willkommen im Forum und einen Gruß in die Nachbarschaft (lebe im Raum Calw). Du führst "Offroadfahren" in Deinen Hobby's - fährst Du da auch hier in der Region? Oder wo gehst Du ins Gelände?
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Februar 2013, 18:43

Hallo Schbädslesfesser,
hallo Stefan,

herzlich willkommen hier, du scheinst ja ein echter Schreiber zu sein.
Danke für deine schnellen, ausführlichen Beiträge, auch zu meiner Frage zur Cote Azur.

bele

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Februar 2013, 19:29

Hallo Stefan,

Gruß aus der schwäbischen Nachbarschaft (71131). Hatte auch mit Feuchtigkeit im Womo zu kämpfen, habe ihn nicht verkauft sondern ausgebeint. 8_)

Hast ja jede Menge Campingerfahrung, da können einige davon profitieren. Schreib mal öfter darüber...

Grüßle

Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Februar 2013, 20:31

Moin aus Norddeutschland,

Hallo und herzlich willkommen! #winke3

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Februar 2013, 20:56

Hallo Stefan 66
Nett und auf guter Weise geschriebener Beitrag bzw. eine Vorstellung. Auf weitere Beteiligung freuen sich alle anderen und mich auch. Einen Niva besas ich 1988 auch. Vom Geräusch hört sich der wie eine Straßenbahn an. Ansonsten ein robustes Auto.
Diverse Wohnwagen und Mobile hatte ich auch. War immer schön abwechslungsreich und nie langweilig.
Wie gesagt sei willkommen hier im Forum und

Grüsse aus Lilienthal bei Bremen

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

  • »Stefan_66« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:02

@ O'Malley: offroaden hier in der Region ist nicht. Es sei denn man macht Brennholz und sucht sich die schwierigsten Rückegassen. Sonst nur a bisle Wiesle fahra wegen der Obsternte. Überregional kann man in Langenaltheim im Steinbruch fahren. Langenaltheim liegt in der Nähe vom Altmühltal bei Pappenheim
(Beispiel http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=23&t=5033 ) oder von dir aus näher in
Saverne im Elsaß im Offroadpark (Beispiel http://www.niva-technik.de/forum/viewtop…=saverne+ostern ) oder alte Militärstraßen zum Beispiel in Italien fahren (Beispiel http://www.niva-technik.de/forum/viewtop…&hilit=gardasee )
Am 10.3. bin ich in deiner Nähe. Da möchten wir auf der Nagold paddeln.

@ bele: Schbädslesfresser ist nicht so schlimm, wie wenn du Schwobaseggl gesagt hättest.

@ Herbert: bei einem 613 lohnt sich das Herrichten auch. Mächtiger Motor. So was habe ich immer gesucht. Bevor ich mir den LT gekauft hatte, war immer ein 508, 608 oder 613 mein Traum. Eigentlich
immer noch. Leider durch Politik im Unterhalt fast unbezahlbar, wenn sie kein H-Kennzeichen haben.

Gruß,
Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Februar 2013, 23:35

Zitat

Leider durch Politik im Unterhalt fast unbezahlbar, wenn sie kein H-Kennzeichen haben.
Hallo Stefan,

so ist es. War nach dem Kauf in 2011 meine erste Tat.....H-Kennzeichen für den 613. Dazu bin ich noch umgeben von Dummweltzonen, die nächste ist in Herrenberg 8-( . Ohne H geht das mit den 508 (hatte ich vorher über 21 Jahre lang), 608 oder 613 hier gar nicht. Ich habe mehrere Jahre vom 613 geträumt, bis einer aus Mainz mich gefunden hat :-O . Dass er innen etwas feucht und schimmlig war, na ja... man kann nicht alles haben :-O

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 25. Februar 2013, 08:58

@stefan: danke für die konkreten Ansagen wegen des Off-Road-Fahrens. Wir sind nämlich erst seit zwei Jahren wieder hier in der alten Heimat und ich hoffe immer noch auf einen "Insidertip" der näher dran ist. Danke Dir und weiterhin viel Spaß hier...am 10.03 bin ich grad in Göttingen, viel Spaß beim Paddeln!
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

  • »Stefan_66« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 25. Februar 2013, 14:22

Hallo Ole,

ich vergaß, daß hier noch was in der Mache ist: http://www.offroadpark-geisingen.de/

Es läuft aber erst noch das Genehmigungsverfahren. Für meinen Bus ist das alles nichts. Die Kluft zwischen Wunsch und Budget war zu groß. So hat es weder einen Iglhaut, VW LT 4x4, noch einen IVECO 4x4 gereicht. Häng ich halt weiterhin Sandbleche an den Fahrradträger und hoffe, daß mir irgendwann eine bezahlbare HA mit Diff-Sperre über den Weg läuft. Damit kommt man auch schon recht weit.

Gruß,

Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 25. Februar 2013, 15:26

Hey - Geisingen liest sich gut. Dann wollen wir mal die Daumen drücken, dass das Genehmigungsverfahren durch läuft...danke!

Ich hatte letztes Jahr mal ein Offroad-Forums-Treffen im Bösen Wolf auf den Markt geworfen - leider gab es dann doch keine weiteren Interessierten und bei mir fiel es wegen Problemen an der Hinterachse dann letztendlich auch noch aus...

Gruß
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 4. März 2013, 15:09

Ein besonders herzliches Willkommen, weil so nah Herr Nachbar
Auf dass wir bald das Schwabenland bebusfreaken
Grüße aus Frickenhausen, Nitja #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Stefan_66« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 17. März 2013, 00:08

vor lauter Stöbern den eigenen thread vergessen :=-

Danke für die Willkommensgrüße. So viele busfreaks in der Nachbarschaft, da kann ja gaaar nichts
passieren.

@ Ole und Olli: das Genehmigungsverfahren für Geisingen ist immer noch nicht abgeschlossen.
Aus einem Brief vom 13.3.
Hallo Herr ............,
leider nein. Wie auch schon den vielen anderen Anfragen muss
ich Ihnen mitteilen, dass wir mitten im Genehmigungsverfahren
sind und täglich auf Info warten.
Sobald ich Info habe werde ich diese sofort auf unserer
Homepage und auf unserer Seite bei Facebook
veröffentlichen. Es tut mir leid aber mehr kann ich
leider immer noch nicht sagen da ich auf das Verfahren
keinerlei Einfluss habe.
Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Strecker


Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'