Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 8. Juli 2013, 00:09

@ AndiP: Kilometer sollten schon passen, das ist ein ehemaliges Katastrophenschutzauto. Hab neulich so einen besichtigt, tolle Dinger möchte ich auch irgendwann haben.

Wohnort: Ottstedt am Berge

Fahrzeug: DB 608 d

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 8. Juli 2013, 08:42

wenns nen bus sein soll....was soll denn dann BE?
da kann sie gleich nen bürgerkäfig nehmen und nen WoWa hinten dran bammeln.



Hallo Pigu,

Ich meinte die C1 (bis 7,5t) War ein fehler mit der BE... 8o)

mfg
Signatur von »LasterLaster« ****** Sommertreffen Deutschlands Mitte 2014 **********

****** Flohmarktliste fürs Sommertreffen 2014 **********

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 8. Juli 2013, 20:17

der vielleicht?

http://www.wagendorf.de/index.php/Anzeig…es_508_3%2C5_to


3,5to Koffer mit Servo, MB508D, 60km von mir hier.. meld dich wenn du den anschauen willst....gruß dani

  • »Anna Lyse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erfurt

Beruf: Auf dem Weg zum Filmemacher

Fahrzeug: MB 207D

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:51

Wieder was aufgestöbert....

Hallo liebe Gemeinde,
ich bin nach wie vor am Durchforsten nach Angeboten und stieß nun auf dieses hier:
Leider keine Heizung drin, aber mit "extreme" Isolierung und einem durchschnittlichen Verbrauch von 10 Litern:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…_content=ViewAd

was sagt ihr dazu ?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…_content=ViewAd

Bei Danis weitergegebenen Angebot erreich ich leider niemanden, schade drum, aber naja :)

Grüße und nochmal: vielen Dank für all die Ratschläge bisher!

Anna

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 10. Juli 2013, 19:15

Nachteile des 410D: Begrenzte Stehhöhe innen, maximal rote Umweltplakette, eher gar keine. H-Kennzeichnen ist ganz weit entfernt.

  • »Anna Lyse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erfurt

Beruf: Auf dem Weg zum Filmemacher

Fahrzeug: MB 207D

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. Juli 2013, 17:23

Umweltplakette erfrage ich gerade, aber vielleicht erledigt es sich dadurch.
Stehhöhe ist 1,79 m etwa. Genug für mich...

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 12. Juli 2013, 12:11

Hey, hab den besagten Herren erreichen können, hat nur abends sein handy an. So wie es sich anhört ist der bus untenrum recht gut in schuss aber der innenausbau sollte überarbeitet werden wie ich das rausgehört habe. Kannst ja nochmal probieren ihn zu erreichen, der wagen steht derzeit auf einer kleinen wagenburg und es gibt noch eine ersatzvorderachse und viel andres zeug dazu. Hab vergessen wegen H zu fragen, vom baujahr her sollte es aber geehn,

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 12. Juli 2013, 12:24

Stehhöhe ist 1,79 m etwa


Inkl. Isolation, also fertig ausgebaut, oder mit nacktem Blech?

29

Freitag, 12. Juli 2013, 15:40

Hallo Filmemacherin und viele Grüße aus der Nordeifel nach Thüringen.

Beim Gebrauchtwagenkauf ist immer gaaaaanz wichtig möglihst genau den technischen Zustand und Pflegezustand schonmal vorab herauszubekommen, also die Laufleistung zB , , gerade da ja schonmal was überholt werden musste, läßtt das ja auf eine hohe Laufleistung schließen, ebenso wieviele Vornesitzer und wie lange er selber den Wagen hatte und warum er ihn Verkauft, obwohl er ihn untenherum gemacht hat , kommts evtl schon wieder durch, oder wurde nur provisorisch gemacht, ist der Rest jetzt vieleicht auch marode und er hat die Lust verloren, einfach immer kritisch sein? Auf dem Foto siehts provisorisch aus, das das weiß ein anderes untenherum zu sein scheint, oder es täuscht auf dem Bildschirm.
Zu empfehlen sind eigentlich fast immer nur ehemalige Behördenfahrzeuge, wegen der wenigen km und brauchbarem Pflegezustand, denn ehemalige Speditions- Pakeltlaster haben oft km ohne Ende und Wartungsstau, dann haste in den nächsten Jahren Reparaturen, Stress und Kosten ohne Ende.

Feuerwehr/THW/Polizei usw, haben oft unter 100.000km gelaufen, machmal sogar noch unter 30.000 km
Grüße aus der Eifel, Axel

30

Freitag, 12. Juli 2013, 17:40

Hallo Anna,
bei den Kriterien für Dein zukünftiges Mehrzweckfahrzeug ist meiner Ansicht nach, die Nutzungsmöglichkeit für Deine Dokumentarfilmerei inkl. Nachbearbeitung unberücksichtigt geblieben.
Du brauchst Platz für zwei "Sitzecken". Eine zum Leben und separat den Video-Platz.
Du brauchst neben den üblichen Schränken für Kleidung und Küchenbedarf, Stauplatz für die Technik.
Um effektiv arbeiten zu können wirst Du die Bildschirme und die Schnittplatztechnik aufgebaut lassen.
Diese Technik, und damit meine ich nicht nur das Mischpult und den Monitor sondern das ganze Equipment das ein Filmer so braucht, bedeutet nicht nur erhebliches Gewicht sondern Du braucht jede Menge elektrische Energie. Auch 220V~.
Das bedeutet, daß Du mit einer 80Ah Wohnraumbatterie nicht auskommst. Mehrere Batterien bedeuten noch mehr Kilo.
Es sind ja nicht nur die Batterien. Die müssen ja auch geladen werden. Du wirst nicht umhinkommen das Dach voller Solar-Paneele zu pflastern (schon wieder Gewicht). An einem Honda-Stromgenerator kommst Du auf Dauer ebenfalls nicht vorbei.
Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. Das Filmen fasziniert und Du wirst, um Deinen Job gut machen zu können, so manches zusätzliche Teil dafür/deswegen mitschleppen.

Vergiß die 3,5 to für Deinen Zweck.
AndiP empfahl Dir den Führerschein für die 7,5to. Das sehe ich als Grundvoraussetzung genauso.
Jeff empfahl Dir das blaue Sahneschnittchen von caruso.xl
Den finde ich für Deine Verwendung ideal. Vorausgesetzt an dem Auto ist nicht irgendwo ein versteckter Mangel.
OK, das sind jetzt gleich mehrere Hürden für Dich. Es ist Deine Entscheidung ob Du mit "dem kleinen Führerschein" ein kleines Auto kaufst, später wieder weggibst weil zu klein
oder direkt investierst.
Meine Lebenserfahrung ist, das Bessere ist auf Dauer immer das Preiswertere.
mfG Bernd

31

Freitag, 12. Juli 2013, 18:07

410 D ? Ich mag diese Bauform.......

Hallole,
der 410 D also Bremer Baumuster 611 ist mein Lieblingsbusmodell :-D

Immerhin habe ich ja auch so einen, allerdings von 1985 und "nur" den 409 D.

Das Angebot des 410 D ist so schlecht nicht, allerdings ist wahrscheinlich rote Feinstaubplakette angesagt und wie auch AndiP berichtet ist das H Kennzeichen weit weg.
Die Stehhöhe dürfte wie bei meinem um die 1,80 m sein, leider reicht es für mich nicht ganz und ich muss mich immer etwas zusammenrollen.

Der Wagen sollte, bei großem Interesse mit einem fachkundigen begutachtet werden.
Von den Bildern her zu urteilen ist das Windleitblech unter der Windschutzscheibe stark verrostet was kein gutes Zeichen ist.
Dafür und für andere Korrosionsschäden ist diese Bauform leider sehr bekannt.
Diese Bauform rostete leider schon im "Katalog" und wenn der Besitzer die Hohlräume nicht versiegelt hat war schon nach wenig Winterbetrieb einiges durchgerostet.
Was für den Wagen spricht ist der neue TÜV und die Motorüberholung. Man kann davon ausgehen, dass der Besitzer sehr wohl, vor seiner Ausbau-Idee den Aufwand abgeschätzt hat.
Trotzdem (!)
Das Abenteuer sollte bezahl und überschaubar bleiben.

Sollte Anna `s Wahl auf einen 611 Bremer fallen, würde ich mich sehr freuen. Ich mag diese Dinger einfach !


LG der Jeff #winke3

FloundClaudi

unregistriert

32

Freitag, 12. Juli 2013, 22:04

Empfehle nen 407 mit H-Kennzeichen.
Etwas wenig Dampf aufm kessel aber das kann man ja mit Motivation ausgleichen.
Ansonsten sind die Kisten günstig / sparsam / zuverlässig (gute Pflege vorausgesetzt) / geräumig...

33

Freitag, 12. Juli 2013, 22:31

Hallo Jeff,
sei froh, dass Du einen 409er hats und kleinen 410. Die 409 haben noch alle Lösemittellack und eine Bessere Vorarbeit genossen , besonders die aus Düsseldorfer also die mit der 0 als an 8 Stelle in der Fahrgestellnummer, die rosten an den tragenden Teilen daher viel langsamer als die späten Wasserlackkisten.
Auch gabs beim 409er keine Kinderkrankheiten, beim 410er leider jedemenge kostspielige Defekte im Alter an den Aluköpfen, Steuerketten, Kopdfichtungen usw. Auch ist er im leichten Schadensfall unterwegs nicht mehr so leicht wieder Flott zu kriegen wie ein alter, also Flachriemenwechsel dürfte für eine Frau schon extremst schwer werden und wenn er trocken gefahren wurde braucht man eine gute Batterie zum leitung entlüften, denn er hat nichtmal mehr ne Handpumpe dafür usw usw.
Daher ist ein 407D oder 409D Bremer sicher die einfachere Art mit wenig Aufwand was am Laufen zu halten.
Grüße Axel

34

Samstag, 13. Juli 2013, 17:51

409 D .....

Hallo Axel,
mit Deiner Aussage über 409 und 407 kannst Du recht haben.

Ich habe in den letzten 8 Jahren einen 207 einen 407 und derzeit einen 409 in Gebrauch.

Wir sind jedes Jahr zweimal in den Urlaub gereist und sind dabei jeweils um die 4000 km gefahren.
Wir hatten mit keinem dieser Fahrzeuge größere technische Probleme und wenn konnte ich mir entweder selbst helfen oder wir wurden schnell wieder flottgemacht.

Allerdings war auch immer eine Kleinigkeit zu reparieren und ich war auch immer gut vorbereitet.

Auch gerade diese Woche war ich mit dem 409 zur HU und es wurde nichts bemängelt, allerdings ist der 409 schon als Neufahrzeug 1985 zum Wohnmobil umgebaut worden und war wahrscheinlich nie im Wintereinsatz.
Bei dieser HU wurde schon mal nach Gesichtspunkten zur historischen Zulassung geprüft.
Die Aussage vom Sachverständigen lautete, wenn der so bleibt ist die H-Zulassung kein Problem.

Also ich mag die Bremer Typenreihe, allerdings muss man lange suchen bis man einen richtig guten findet.
Am besten sind die Behördenfahrzeuge dort sollte man versuchen was passendes zu finden.

Vor drei Wochen habe ich eines 408 D bei Ebay Belgien verfolgt. Es war ein Transporter der Belgischen Armee und der hat klasse ausgesehen in Nato oliv.
Dieser Bremer ging für 5300 € weg.

Wenn ich nicht schon "einen" und "anderes" gehabt hätte wäre ich schwach geworden !

LG der Jeff #winke3

  • »Anna Lyse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erfurt

Beruf: Auf dem Weg zum Filmemacher

Fahrzeug: MB 207D

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 15. Juli 2013, 12:06

@ AndiP : Inklusive Isolation.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 15. Juli 2013, 18:06

1,79m kann ich nicht als Stehhöhe akzeptieren, so erdnah bin ich nicht gebaut :=( 8-)
#winke3

37

Montag, 15. Juli 2013, 19:17

das geht auch mit Hut .......

Hallo Andi,

wenn Anna nicht größer ist als 1,68 m kann Sie bei der Stehhöhe auch einen Hut aufsetzen.

Im übrigen sind moderne Frauen nicht mehr stehend am Herd anzutreffen und wenn das Wetter gut ist hält man sich fast immer draussen auf.
( Hier geht es auch um eine angehende Dokumentarfilmerin und die sind eh nie zuhause anzutreffen ;-) ;-) ;-) )
Bei unserem 409 wird nur im Notfall drinnen gekocht und gegessen, wenn wir auf Reisen sind halten wir uns meistens draussen auf.

Also 611´Bremer der kann fast alles, mit entsprechender Ausrüstung und passender Ausstattung vieles möglich ! :T

LG der Jeff #winke3

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 15. Juli 2013, 19:29

lso 611´Bremer der kann fast alles, mit entsprechender Ausrüstung und passender Ausstattung vieles möglich


Der 602er kann auch fast alles, damit reisen wir sogar zu viert!
Klar muss jeder die notwendige Innenhöhe (und natürlich auch die Ausstattung) für sich selber ermitteln. Deshalb schrieb ich auch mir wäre die Höhe zu niedrig.

Wohnort: Oberhausen

Fahrzeug: MB 310D Ormocar Aufbau

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 17. Juli 2013, 11:27

Heyhey (: ,
ich meine erstmal wäre ja wichtig zu wissen was hier für nen schnitt betrieben werden soll - im zeitalter des digitalen films reicht ja meistens ein richtig leistungsfähiger rechner und 1-2 akzeptabel große monitore.. Das man unterwegs ein paar abstriche machen muss ist klar - aber eigentlich funktioniert das arbeiten im wagen wirklich gut. Mache ich selbst jedes mal wenn ich unterwegs bin. Ich bin Webentwickler/designer und arbeite total gerne irgendwo am strand stehend inspiriert von anderen Kulturen da draußen in der welt..


(Ide ist noch in der Ausbildung zum grafikerhund - aber als 4 beiniges einzelkind genießt er die vorzüge eines eigenen arbeitsplatzes im auto (: )

Wichtige noch nicht diskutierte punkte worüber ich mir an deiner stelle noch gedanken machen würde ist die Versorgung mit Strom da du ja auch unabhängig unterwegs sein willst nehme ich an. Ich habe mit einem stromgenerator angefangen der mir irgendwan tierisch auf die nerven ging - jetzt ist nach und nach immer etwas mehr power ins auto gewandert, so das ich jetzt mit 560w solar aufm dach und 400ah AGM Akkus für den wohn/büro bereich untwerwegs bin - (jetzt kann man auch mal die nacht durcharbeiten - früher ging das nur wenn das aggi an war oder die sonne schien :p) - ich denke bei dir wird auch einiges an strom gebraucht - Kamera laden, monitor/e, festplatten, kameralicht .... etc...

Ein anderer Wichtiger punkt bei mir war die Internetverbindung (ich denke das wird beim videoschnitt nicht so relevant sein - jedoch wenn du von unterwegs drauf angewiesen bist reportagen o.ä. zu veröffentlichen kein zu unterschätzender faktor) hier bin ich letztendlich immernoch auf der suche nach der richtigen lösung... angefangen vom USB internet stick über wlan richtantenen habe ich einiges ausprobiert - richtig zuverlässig funktioniert das jedoch leider nicht :( mal sehen - Ich werde diesen winter wieder irgendwo im warmen sein hoffe ich - dort habe ich dann wieder die möglichkeit mal andere technologien auszutesten (:

Von der größe her ist vieles machbar. Gestartet habe ich mit einem LT Sven Hedin der für mich alleine von der größe her eigentlich absolut reichte (auch zu 2. zum arbeiten/wohnen noch ok da das bett im alkhoven zum "gammeln" , tv schauen, lesen dauerhaft aufgebaut war gab es auch bei schlechtem wetter unten noch genug platz zum arbeiten-rödeln) - dann gab es ein Landrover ... der wiederum viel zu klein war - Und jetzt den Dicken Mercedes mit der ormocar Kabine was für mich schon absoluten luxus darstellt... Das schöne ist das die GFK kabine mega gut (4cm) isoliert ist, das macht das arbeiten auch an richtig heißen tagen im auto relativ erträglich (da bin icih lieber drin als draußen)... Das problem bei so einem Dicken mit viel platz ist das man den auch echt gerne total voll läd... ich bin auch auf die 3,5t angewiesen die wir ausserhalb europas mit allem krämpel jedoch ständig überschreiten...


(Das ist die größe die ich nicht mehr missen will weil ich mich jetzt so dran gewöhnt habe :D (vor allem wenns zu 2/3 losgehen soll))

So - dann kann hier jetzt ja mal fein weiter An(n)aLys(e)iert werden (:

so long,
derDaniel

www.fernweh.tk

40

Mittwoch, 17. Juli 2013, 18:37

@Daniel
schön, daß noch jemand die zukünftige Nutzung des Autos mit in die Auswahlkriterien nimmt

> Wichtige noch nicht diskutierte punkte < worüber ich mir an deiner stelle noch gedanken machen würde ist die Versorgung mit Strom

schau doch mal: Beitrag 12.Juli 17:40

mfG Bernd