Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sonnisonne

unregistriert

1

Dienstag, 13. August 2013, 06:15

Neuvorstellung Sonnisonne

Hallo Miteinander!

Bin zur Zeit noch im Ausland. Komme naechste Woche nach Berlin zurueck. Bin Mama mit einem 8 J. Sohn und dann obdachlos...aus dieser Notlage heraus versuche ich gerade mit low budget eine Unterkunft WOMO zu kaufen...Leute hier im Forum zu finden, die helfen koennen mit Infos usw.

Ich habe keine Ahnung von Autos, denn ich habe nie eins besessen...aber vertrete die Auffassung, dass man lernfaehig ist auch im Alter...ich kann mit Hammer, Saege, Bohrmaschine umgehen....es besteht Hoffnung und die stirbt bekanntlich zuletzt....

Liebe Gruesse Sonnisonne

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. August 2013, 09:04

Hallo Sonnisonne
Helfen kann ich dir leider nicht, trotzdem ein Herzliches Willkommen von mir.
Grüße aus der Stadt der Mainzelmännchen
Ralf

Wohnort: München

Fahrzeug: Mercedes 608D

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. August 2013, 22:33

Hallo Sonnisonne,

ebenfalls herzlich Willkommen!

Da hast Du ja was vor... Willst Du wohnen oder fahren?
Wenn Du wohnen willst, gibt es bessere Alternativen.
Willst Du fahren, dann musst Du wissen, dass alles seine Nachteile hat. Ein geräumiges Wohnmobil in gutem Zustand, das wenig Sprit braucht zum günstigen Preis, das gibt es nicht. Wer alles haben will, zahlt eben mehr. Welchen Nachteil nimmst Du in Kauf?

Lernen kann man alles und die Hilfe in diesem Forum ist spitze. Man darf halt keine Angst vorm Dreck haben, denn Laster ist halt Laster...

Slarti

sonnisonne

unregistriert

4

Mittwoch, 14. August 2013, 09:26

Hallo an Alle!

Danke fuer Euer Willkommen! Angst vor Dreck nein...

Ich muss erstmal wohnen...und irgendwo unterkommen in Berlin...wenn Du eine Alternative hast oder was weisst...dann bitte ja ich bin offen fuer Angebote....

und wie gesagt, ich habe keine Ahnung von Autos...somit bin ich auf andere Leute angewiesen...

Danke und lieben Gruss

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. August 2013, 12:26

Hi Sonni,

schön, das du hierher gefunden hast.

Ein Bus zum Wohnen, auch im Winter, mit Kind,
ist in erster Linie mal teuer.
Du wirst bei einer Low-Budget-Lösung trotzdem viel Geld versenken und
brauchst einen Stellplatz, Schrauberplatz, Werkzeug und Jemanden, der sich auskennt und Zeit hat ...
(Auskennen und Zeit haben schliessen sich meißt gegenseitig aus)
Du musst ständig zum Tüv ( über 3,5 Tonnen jährlich) und und musst richtig investieren, denn billige Wohnbusse haben alle ein Gammelproblem.
Da ich gestern schon bei Stephan gelesen habe weiss ich schon ein bisschen Bescheid.
Überlege dir doch nocheinmal die Wohnwagen + Auto Lösung.
Ein Wohnwagen hat ein viel besseres Wohnklima, besonders im Winter, und kostet echt nicht viel (1000,- lässt sich was finden)
evtl findest du einen, der schon auf einem Camping steht und soweit fertig ist. Die Wagenplätze sind voll, da brauchst du Glück.
Zusätzlich könntest du dir ein Auto (Anhängelast ca. 1000 - 1200 kg) leisten, welches für Arbeitssuche und auch um den Jungen mal hier oder dorthin zu bringen sicher nicht ganz unpraktisch wäre.

Ich will dir das Leben im Bus nicht ausreden, hat ja echt seinen Reiz, aber so kurzfristig ist die Gefahr sehr groß,
das du dich finanziell "Kurzzeitruinierst". Besonders wenn erstmal kein Einkommen da ist.

Hier hast du aber das richtige Forum gefunden, und hoffe das dir hier (von den Berlinern) weitergeholfen wird.

Schöne Grüsse

Hanobal

6

Mittwoch, 14. August 2013, 16:05

Hallo Sonniesonne und viele Grüße aus der Nordeifel.
ich denke auch ganz klar, dass ein Wowa auf einem Campingplatz die ideale Lösung ist, oft werden da Wowas abgegeben für um sonst, und dazu ist oft noch die Stellplatzmiete noch fürs Jahr bezahlt. Auf einem Camping hörern immer wieder Dauercamper auf, da sie aus Altersgründen nicht mehr hinfahren können und freuen sich wenn das alte Domiziel dann noch in gute Hände kommt, die dann sowas echt schätzen, Auch haben die Wohnwagen da meist über die Jahre große zusätzliche Vorbauten bekommen, da hat man dann viel viel mehr Platz zum Ausweichen, als in einem Wohnmobil und Wasser und Duschen und Strom und Stellplatzgebühr gibts zB hier in der Eifel für gut 800 im Jahr, und 800 haste in ein fahrbares Womo mal ganz schnell reingesteckt, ohne dass du siehst das sich was getan hat, also Reifen und bischen Auspuff und da sind 800 schon weg, bei manchen auch nur mal mit 6 Reifen.
Drücke Dir die Daumen, Axel