Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hans Hans

unregistriert

1

Freitag, 22. November 2013, 00:41

Herzliches Hallo aus Berlin!

Hallo an Euch alle!
Hab mir im Oktober einen Oldtimer-Bremer, MB 208D mit 72 PS Baujahr 1978 mit einem schönen Vorbesitzer-Eigenausbau gekauft, 225T km.

Also an Begeisterung wirds nicht mangeln, definitiv aber an ... Sachkenntnis. Sagen wir: ich fang gaaanz von vorn an.
Tja. Muss ich durch. Mit Eurer Hilfe stehen die Chancen ganz gut, dass ich mit meinem neuen Familienmitglied vertrauter werde.
Die erste große Tour soll uns im Februar/März von Sizilien (Fähre) gemütlich durch Italien wieder Richtung Berlin bringen.
Ein erster Werkstattcheck hat mir eine ganz gute Substanz und einen guten Motor bescheinigt, vor allem für das Alter. Es hat aber auch schon neulich gleich der Lüftermotor schlappgemacht, bzw. heftig das Qualmen bekommen. Kann ich auch nicht so lassen.
Solche Schreckmomente will ich nicht in der Reihe und schon gar nicht mit was Ernstem erleben, daher will ich ihn vorher nochmal in Hände mit dem nötigen Fingerspitzengefühl überreichen.
Außerdem hat der Wagen eine Vorrichtung zum Betrieb mit PÖL eingebaut, die im Armaturenbrett verbauten Schalter hat mir aber bisher auch noch keiner erläutern können. Mach ich also erstmal nicht. Schon gar nicht im Winter, ist klar.
Manchmal macht er einen auf Rodeo, in der Werkstatt meinten sie, da könne man nichts machen. Es hilft dann meist, nochmal die Kupplung zu treten.
Wenn er noch nicht richtig warmgefahren ist, kann man an der Ampel manchmal den Eindruck bekommen, der Schaltknüppel hätte es auf einen abgesehen, so hauts den herum. Aber das gibt sich dann im Lauf der Fahrt.
Ölwechsel ist gemacht, Filter gewechselt.
Gibts eigentlich irgendwo sowas wie einen Schrauber-Grundkurs? Ich werde mir auf jeden Fall so ein Do-it-yourself-Handbuch anschaffen, damit ich wenigstens die Namen der fremden Teile lernen kann.
Ich grüße Euch!!!

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. November 2013, 08:22

Hallo doppel Hans
kannst ja mal technik1 anmailen ist ne Schrauber Werkstatt bei Berlin , absolute Spezialisten

ODER hier im Forum in der Suchfunktion kramen

ansonnsten sind die Namen nicht so kompliziert - heissen meisten Mistding - Dreckszeug oder Gehtnichtab :-O

mit deinem Schaltschwengel solltest du mal die Buchsen und Kunstsoffnuppsis erneuern
aber 208 er mit 72 PS `???? ist das nicht eher mehr so umme 85 ? dann würdest du ja sonst einen 207 er fahren
oder eben diesen Motor eingebaut bekommen haben - irgendwann

bevor du neuen Schutz aufträgst kratz mal die alten losen Teile ab und mache eine komplett ROSTVORSORGE
gestorbene Lüftermotoren gibts es auch genug - setzt das wieder instand , erneuern , das hilft in allen Fahrlagen


ansonnsten viel Spass im Forum

Berliner gibts genug , ich mag die mit Marmelade :-O ;-)

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Hans Hans

unregistriert

3

Freitag, 22. November 2013, 11:29

Hi Quietschi! Danke für die Tips. Buchsen und Kunststoffnuppsies... da gehts schon los mit den Begriffen. :-)
das mit dem Motor ist genau so in den Papieren eingetragen. Ich hab inzwischen auch rausgefunden, dass die 208 eigentlich 1978 noch nicht gebaut wurden. Und eigentlich dann nicht mit ich glaub 72PS. Ich hab ne Adresse vom Zweitbesitzer, der den Wagen immerhin 10 Jahre oder so fuhr bis diesen Frühling. Dann gabs große Besitzercharade, und zack bin ich die 5. Aber der kann mir vielleicht ein paar Geschichten aus der Kinder- und Jugendzeit des Wagens erzählen. Und vielleicht kennt er ja den Erstbesitzer und Schöpfer des Gefährts. Um den Rost will ich mich unbedingt kümmern. Der Wagen hat jetzt fast solange durchgehalten wie ich selbst, da kann man schon mal Pflegereflexe empfinden.
Schönen Freitag!

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. November 2013, 16:02

Ich hab inzwischen auch rausgefunden, dass die 208 eigentlich 1978 noch nicht gebaut wurden. Und eigentlich dann nicht mit ich glaub 72PS.


moin,
doch, der wurde ´78 schon gebaut, aber nur als benziner.
da hat sicherlich jemand nachträglich irgendwann
nen dieselmotor aus nem 207 oder pkw verbaut.
der spätere 208d hat 82 ps.

gruß
roadrunner

Hans Hans

unregistriert

5

Freitag, 22. November 2013, 16:03

Hab den Vorvorvorbesitzer gegooglet und kontaktiert: der Motor ist ein Austauschmotor mit ca. 100.000 km drauf.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 22. November 2013, 17:00

Dann herzlich willkommen im Kreise der Bremer-Fahrer. ;-) :-O
Rostschutz und Vorsorge tut unbedingt not, aber wem sage ich das. Viel Spaß mit Deinem Auto - hier im BF-Forum bist Du auf jeden Fall richtig.

Viele Grüße, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

7

Freitag, 22. November 2013, 20:26

Glückwunsch und Hallo aus Kreuzberg

wuste gar nicht, dass der Bremer auch so alt wie mein DüDo sein kann...