Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 26. Oktober 2015, 11:43

Projekt Afrikareise mit 508

Guten Morgen,
meine Frau, meine Tochter und ich haben uns am WE einen 508er zugelegt und möchten im Januar in Richtung Afrika aufbrechen.

Wir haben uns ein Jahr Zeit genommen und es soll flexibel über die Westroute gehen.
Derzeit laufen die Vorbereitungen (2. Reisepässe, erste VISA (welche lange gültig sind und vor Ort schwer zu bekommen sind, wie Ghana) beantragen, Impfungen, Wohnung auflösen, Umbau 508 auf Hochtouren.
Ich versuche morgen mein Glück beim Oldtimergutachter.
Kennt ihr Forenmitglieder, die einen ähnlichen Trip, mit einem ähnlichen Fahrzeug gemacht haben, die ich kontaktieren könnte. Es würde mich beispielsweise interessieren, welches Motorenöl und welche Reifen verwendet wurden.
mfg
Familie Heck

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Oktober 2015, 12:07

... Es würde mich beispielsweise interessieren, welches Motorenöl und welche Reifen verwendet wurden. ...
Hallo

Ich bin immer mit Winterreifen gefahren. Die haben etwas mehr Profil und Gummi drauf und sind deshalb vielleicht etwas robuster. Und unbedingt Metallventile montieren.
Motoröl habe ich immer das übliche verwendet. Oder das, was vor Ort grad verfügbar war. Wichtiger als das Öl ist der regelmässige Ölwechsel. Und selbverständlich auch den Filter wechseln...

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. Oktober 2015, 13:11

Hallo Ihr drei Reiselustigen,

wir träumen auch von einer solchen Tour, hängen aber noch immer am Tropf des Mammons in der Klinik der gestressten.
Soll heisen wir kommen z.Zt. hier nicht weg- zumindest nicht für länger-
Hier im Forum gibt es einige Spezialisten die Afrika gut kennen. Ich bin mir sicher das diese Euch mit gutem Rat zur Seite stehen.
Auch Ophorus ist ein weitgereister Mann der Euch sicher gerne unterstützt. Ich jedenfalls würde ihn auf jedenfall befragen.
Wir wünschen Euch bei eurem Vorhaben alles erdenklich Gute . #winke3
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. Oktober 2015, 13:25

Hallo,

war noch nie in Afrika - möchte da auch mal gerne hin, viel Spaß und viel Glück.
Afrika = Hitze & Staub, ggf. schlechter Kraftstoff (Vorfilter).

Ich würde den DüDo für so eine Reise aber auf Herz und Nieren prüfen / warten (wenn es das Budget her gibt). So ein gebrauchter Düdo hat oft viel Wartungsstau und das kann Dir auf der Reise arge Probleme bereiten. Positiv - das Modell sollte da bekannt sein...

Grüße

Lohbie

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. Oktober 2015, 16:23

Afrika = Hitze & Staub, ggf. schlechter Kraftstoff (Vorfilter).

... und Snee und Schlamm - aber vorallem 40'000 Kilometer Asphaltstrassen. #winke3


letzten April in Marokko

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 26. Oktober 2015, 17:00

motoröl 15w40 ist standart drinne.
metallventiele währen sehr ratnsam den dan fligen euchnicht die gummiventiele umme ohren.

aber afrika ? da sind doch schon so fiele düdo's ?
ersatzteile brauchter wohl nicht mit nehmen weil da giebs genug :-)

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 26. Oktober 2015, 17:13

Hallo
Erst mal viel Glück für euren Trip . Finde ich klasse.
Würde auch gern mal rüber , aber mein Weib will noch nicht so recht.

Wenn ihr über Spanien fahrt ( was ja nun mal nicht zu vermeiden ist) , könnt ihr gerne bei uns nen Zwischenstop machen , oder wenn ihr irgendwelche Probleme habt helf ich gern , wenns geht.

Gruss Gerd

8

Montag, 26. Oktober 2015, 21:31

Vielen Dank für euer nettes willkommen heißen. Sobald unser Blog startet werde ich euch informieren...

9

Montag, 26. Oktober 2015, 23:20

Super Projekt.
Herzlichen Glückwunsch!
Wünsche alles Gute.
Wenn ihr nen Blog macht, würde ich sehr gerne mitlesen.
Sam

Wohnort: Tuttlingen

Fahrzeug: MB T1 209D; Toyota PZJ 75

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:58

Willkommen hier im Forum.

Das wird bestimmt eine schöne und erlebnisreiche Reise. Ich beneide euch darum.

Ein Freund von mir hatte Afrika vor ein paar Jahren auch umrundet. Alledings mit dem Buschtaxi.

Jonas könnt ihr ruhig anmailen wenn ihr noch Fragen habt.

http://jonasinafrika.blogspot.de/


David aus Slowenien hatte ich letzen Dezember in Marokko kennengelernt. Er ist noch auf Tour mit dem Motorrad und hat nun Südafrika erreicht.

http://www.adventure-homeless.com/en/


Ich fahre Anfang Januar wieder von Marokko zurück. Muss mal auf den Gegenverkehr schauen :-O

Bilder und Infos über meine Marokkotouren seht ihr auf meiner Homepage.


Liebe Grüße

Martin

11

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 10:32

Hi,

schöne Reise die Ihr da vorhabt, wie weit wollt Ihr denn runter? Und welche Gebiete umfahren? Mali, Elfenbeinküste,..

War 2004 durch Marokko, Mauretanien, Senegal nach Gambia mit nem 208er und später 207er unterwegs. Inzwischen ist die Strasse durch die Westsahara ja fertig, wir mussten damals noch 600km querfeldein (Strand war auch möglich) und brauchten einen Führer durch das Minengebiet....

Macht Euch nicht soviel Stress, Reparaturen und Karosseriearbeiten könnt Ihr günstig noch in Marokko durchführen lassen, falls Ihr in D irgendwas nicht mehr hinkriegt. Haben damals n 508er komplett schweissen und lackieren lassen für 400€, jetzt wahrscheinlich 700€ :-P

12

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 10:56

Macht Euch nicht soviel Stress, Reparaturen und Karosseriearbeiten könnt Ihr günstig noch in Marokko durchführen lassen, falls Ihr in D irgendwas nicht mehr hinkriegt. Haben damals n 508er komplett schweissen und lackieren lassen für 400€, jetzt wahrscheinlich 700€ :-P
danke Tim Bo, solche Infos beruhigen jetzt.
Is grad schon anspruchsvoll vom offene Punkte abarbeiten her, aber läuft.
Eine Frage treibt mich noch umher. Und zwar die, der Reifenwahl. Habe gestern bei einem Reifenhändler (habe keine Kontakte, da ich bisher nicht Auto gefahren bin) angefragt. Der sagte dann meine Größe "7 R 16" würde aussterben, und pro Reifen wolle er 280,- € inkl. Montage. Zu welchem Reifen würdet ihr mir raten? Alles lässt sich vermutlich nicht abdecken, aber ein einigermaßen pistentaugliches Modell, was es am besten in Afrika auch noch an jeder Ecke gibt wäre topp und natürlich noch zu akzeptablem Preis. Würdet ihr den Aufwand betreiben und noch ein 2tes, oder gar drittes Reserverad mitschleppen? Ein Bekannter könnte mir eine Konstruktion für die Hecktüre schweißen.

bus1199

unregistriert

13

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 10:59

Hi,
finde das Projekt super, wir (meine Frau und ich) haben - neben dem gleichen Fahrzeug auch das selbe Konzept. Es muss nur noch das Sabbatical her.

Was die Vorbereitungen angeht würde ich neben guten Kentnissen bezüglich des Fahrzeugs nicht soooo unendlich viel mitnehmen.
Betriebsstoffe, Kraftstofffilter (wie schon genannt wurde) und etwas Werkzeug.

Ich wünsche alles Gute, und es wäre toll über die Erlebnise informiert zu werden. Das könnte dann auch für uns von nutzen sein - auch wenn es noch eine ganze Zeit hin ist.
Grüße und beste Wünsche
Axel

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 13:15

Die Seite vom Schweizer kennt Ihr? http://miwaegnachafrika.blogspot.de/ , wurde hier um Forum auch drüber geschrieben.

Sorgen bereiten würde mir u.a. die "Grenze" zw. Mali und Mauretanien. Solange noch französische und deutsche Truppen da sind, werden sich die Extremisten in Mauretanien sicherer fühlen.
...Niger , Boku Harram...
ne-ne-nee, ich will Euch nix ausreden, aber meinen Plan nach Gambia zu fahren diesen Winter habe ich auf später verschoben und werde erstmal in Marokko bleiben.

Euch viel Gesundheit und vorallem Vieel Spass
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

15

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 13:37

Moin

Habt ihr euch für euren Plan mal diesem Thread angeschaut?:

Must-have Werkzeug für 1-2 Jahres Reise

Da sind ein paar hilfreiche Tips dabei!



Gute Reise

Alex

16

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 22:24

hilfreiche Auflistungen sind dabei. War vorhins mit der Tochter nen tollen Spaten und ne Axt kaufen. Bin mal gespannt, ob die Halterungen was taugen: http://www.ebay.de/itm/like/321732424780…chn=ps&lpid=106
Achso, nochmal kurz zum Thema Reifen. Könntet ihr mir einen Wink geben.

17

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 08:18

Moin

Also es ist etwas davon abhängig welchen Strecken/Pisten du nehmen willst. ich würde dir raten wenn du (auch) Offroad fahren möchtest, 2 Ersatzräder mitzunehmen. Zur Reifenwahl: M + S, also Winterreifen (neue Reifen, keine alten!) wären meine Wahl. Du hast ja noch Zeit. Soll heißen kauf nicht gleich das erstbeste Angebot. Den Preis von 280€/Stück (inkl. Montage) finde ich teuer. Ich hab für meine 4 Hinterreifen (Yokohama, die auch aussterben: 6.50 r 16, Winterreifen) insgesamt etwas über 600 € inkl. Demontage, Aufziehen und Montage am Auto bezahlt. Allerdings in Südfrankreich. Wobei angeblich Reifen in Frankreich teurer sein sollen.
Falls du Französisch redest oder jemanden hast, kann ich dir auch die Kontaktdaten zukommen lassen. Dann kannst ggf auf dem Weg nach Süden in der nähe von Nimes deine neuen Reifen montieren lassen. Fragen kostet ja nix.
Denk an die Metallventile, auch die Verlängerungen.

Gruß
Alex

18

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 21:19

da könnten wir uns ja über den Weg fahren...

Thema Reifenwahl. 4x4 M+S 205/80 16 mit 104 Traglast. und Stahlventile (für LKW!)

Schau mal in meinem Umbauthema (der Grüne) und kosten nur 50,- das Stück...

könnt ihr selber schrauben? wie sieht es mit Fremdsprachen aus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ULTRA« (30. Oktober 2015, 06:48)


Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 30. Oktober 2015, 00:54

Moin,
interessantes Projekt was ihr da vor habt, ich weiss ja net welches Baujahr dein 508er hat, aber wenn er hängende Pedale hat, dann schau dir mein Tröd an und schweiss die Nähte daheim ordentlich nach , nicht das ihr iwo wegen son scheiss in der Pampa hockt;

508er (super) Gau Kupplungpedal Schweissnaht abgerissen

Gruß Tom

20

Freitag, 30. Oktober 2015, 13:54

EZ des Fahrzeugs is 1981. Die Pedale sind, meine ich, nicht hängend. Ich fahre jetzt die ganze Woche schon, viele Kilometer zusammen, um diverse Besorgungen zu machen und um auf Arbeit zu fahren und habe vom vielen kuppeln schon etwas Muskelkater :-). Die Kupplung ist schön hart. Ich selber kann nicht schrauben. Reifenwechsel bekomme ich hin. Ein Mechanikerbekannter hat gesagt, ich soll den 508er jetzt nicht unnötig "kaputtreparieren" (dachte ich mir so zum üben). Ich soll ihn einfach so oft es geht fahren und wenn irgendwas pfeift, sifft, oder nicht mehr funktioniert, soll ich zu ihm kommen und wir machen das zusammen. Fremdsprachen: Englisch, meine Frau spricht etwas fränzosisch. Danke für den Reifentipp, 50,- € hören sich schonmal gut an. Sind diese Reifen denn auch vom Spritverbrauch ähnlich den Normalen? Passen die vonner Größe her auf die Felgen, auf denen die Aktuellen (7,00 R 16 C 10PR) sind, ohne dass die Zwillinge hinten zu nahe beisammen sind?
Merci.