Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 30. Oktober 2015, 14:35

Ultra seine reifen kanste nicht fahren den die traglast ist zu gering.

wenn bei dir die 6,5er eingetragen sind fahr die weiter.

wegen verbrauch muste dir keine gedanken machen :-) da ändert sich nix auser du lädst ihn mehr oder wehniger hinten rein aber selbst dann nicht.
durchschnit 13l / 100km

und du hast hängende pedale keine stehende, die stehenden kommen aus dem fussboden / bodenblech.
81 gabs sowas nimma.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (30. Oktober 2015, 15:07)


22

Freitag, 30. Oktober 2015, 15:48

Danke für die Hinweise Eicke.

dann schau ich mir die Schweißnähte an...

23

Montag, 2. November 2015, 13:17

Lass doch mal ein paar Bilder von deinem neuen Bus sehen.

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 2. November 2015, 16:35

Aus der Idee 2-3 Jahre Asien mit einem Bus ist bei euch nun 1 Jahr Afrika mit 508 geworden.
Als ich noch keine Kinder hatte und so etwa in euren Alter war, hatte ich die gleiche Idee.
Aus diesem Grund hatte ich mir einen 608 gekauft und wollte damit ebenfalls nach Afrika.
Bevor diese große Reise aber losgehen sollte, hatte ich ein paar Testreisen z.b in die Türkei, zum Nordkap und nach Portual gemacht.
Nach diesen Touren war mir klar geworden, das ein Düdo nicht so wirklich das richtige Gefährt für Afrika sein wird. Deshalb hatte ich diesen wieder verkauft und habe stattdessen mit einem Hanomag AL28 in 2,5 Jahren den Afrikanischen Kontinent befahren.
Ich weiß: Nichts ist unmöglich aber die Kombination, Düdo + Kleinkind + Langzeitafrika halte ich aus vielen Gründen für suboptimal.

Meiner subjektiven Erfahrung nach würde ich sagen:
Düdo - Kleinkind - Asien ist OK
z.b.Magirus - Kleinkind - Afrika ist auch OK


Viele Grüße
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

25

Montag, 2. November 2015, 18:53

Hallo Asmara, danke für deine Kritik. Was sind denn genau deine Bedenken? Danke, Cruz

26

Montag, 2. November 2015, 21:59

Wenn man heute über Westafrika zum Süden fährt, dabei die Hauptrouten nicht verlässt und über Angola fährt (statt Kongo), dann klappt`s auch mit 4x2.

Ich erinnere daran, das die GuinessBuch-Rekord-Strecke Kapstadt-London zwar jahrelang nur von 4x4 verrekordet wurde, doch zuletzt (ca. vor 3 Jahren) in allerbester, jemals gefahrenen Zeit von einem FIAT PANDA gemeistert wurde.

Warum dann nicht mit dem Düdo, wenn man auf Hardcore verzichten kann?
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

27

Dienstag, 3. November 2015, 08:38

un nu mal ein paar Bilder von unserer "Gurke" :-)

Wir haben am WE ein Honda-Aggregat in Mainz abgeholt und hatten Freunde an Bord. Macht riesigen Spaß mit dem 508. Und eine Reisegeschwindigkeit von 70 km/h reicht uns wirklich aus. Unsere Kleine hat dann auch keinen Stress mit der Lautstärke, sie sitzt hinter Mutti und kann sogar schlafen. Anfangs hatte ich bedenken, ob ihr das Gefährt gefällt, weil sie bisher nur moderne Wohnmobile von Opa kennt, aber sie freut sich jedesmal, wenn wir auf Tour gehen und ruft "unser momobil" :-)

Die Dusche ist gerade in Arbeit. Unten kommt eine Edelstahlwanne rein und für die Wände wissen wir noch nicht genau, was gut und günstig wäre, vermutlich läuft es wieder auf diese Art von Folie raus.

Oben am Reimodach habe ich zwei Risse mit Panzertape abgedeckt, da muss ich mir auch nochmal was überlegen. Nachbar meinte, bisschen abschleifen und was hardcoremäßiges reinkitten.

Hab zwei 50-Liter-Tanks drunter, der eine neu, der andere recht stark verrostet. der Verrostete leckt etwas. 5 Tropfen über die Nacht, habe ich die letzten Tage bemerkt. Würdet ihr den kompletten Tank tauschen, oder irgendwie versiegeln?










28

Dienstag, 3. November 2015, 09:03

Schönes Fahrzeug habt ihr! Ich würde den Tank tauschen, so mal Pauschal ohne ihn gesehen zu haben. Wenn der stark verrostet ist, dann hat der vermutlich noch irgendwo anders auch (bald) ein Leck. Sich im Urlaub dann mit abdichten rumärgern ist auch blöd. Dazu kommt ggf. noch der ständige Dieselverlust.
Da ist Ärger vorprogrammiert denn man hätte vorher beheben können.


Gruß
Alex

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 3. November 2015, 09:40

Tank raus - verdreckt sonst alle Filter und macht nur Ärger

Und viel Spass auf der Tour

Nicht Bange machen lassen :-)
LG

Q

30

Dienstag, 3. November 2015, 10:35

Was geht, sieht man hier (war allerdings die Ostroute):

http://www.fiatpress.de/press/article/18803

Und wer will mit Kleinkind schon Hardcore-Strecken absolvieren.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

31

Dienstag, 3. November 2015, 10:49

danke ophorus, starker Artikel. Gibt es hier Erfahrung mit Modifikation des Luftfilters? Was habt ihr so gemacht, vor Afrikareisen, um das Fahrzeug vor dem Staub zu schützen?

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 3. November 2015, 12:35

Moin,
in Afrika ist es doch durchschnittlich warm, was willst denn mit ner Dusche im Wagen wenn du eh ne halbe Kabine hinten dran hast,

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/…ir9ej8ztbpn.jpg

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/…4iwjs1znuch.jpg

funzt wunderbar und durch den Kanister hat man den Wasserverbrauch 100% unter kontrolle, wenn Wasser zu kalt nen Kessel heißes dazu fertisch.

Gruß Tom

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 3. November 2015, 12:49

Moin,
in Afrika ist es doch durchschnittlich warm, was willst denn mit ner Dusche im Wagen wenn du eh ne halbe Kabine hinten dran hast,



funzt wunderbar und durch den Kanister hat man den Wasserverbrauch 100% unter kontrolle, wenn Wasser zu kalt nen Kessel heißes dazu fertisch.

Aus Erfahrung kann ich sagen: Diese Methode funktioniert mitten in Dörfern und Städten und bei Regen und Schnee und bei Krankheit und Nacht nicht sooo gut. Da ist eine Dusche im Auto drinnen schon wesentlich angenehmer.

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 3. November 2015, 15:28

Wir haben genau diese Dusche im Bus, das ist fast so wie die Dusche zu hause.
Im übrigen muss ich Muger zu stimmen in Dörfern, Städten und öffentlichen Plätzen kommt die Dusche aussen nicht so gut

Gruß Ralf

35

Dienstag, 3. November 2015, 18:24

Dabei ist die Dusche das letzte Problem, das man als Reisender hat.

Es soll sogar Zeiten gegeben haben, da gab es überhaupt keine Duschen und man verstand trotzdem etwas von Körperreinigung - was wohl hier für Einige unvorstellbar ist.

Von den letzten 10 Jahren war ich zusammengenommen über 3,5 Jahre nicht nur on the road, sondern auch abseits der road. Ich sage und schreibe es: OHNE eigene Dusche im Fahrzeug.

Dabei konnte ich Unvorstellbares erleben: ich traf auf fremde Duschen, die ich nutzen durfte. Nicht täglich, aber immerhin doch alle paar Tage - selbst im abseitigen Buschland.

Der allgegenwärtige Komfortwahnsinn kotzt mich sowas von an. Camper sind zu Fetischisten des gewohnten Heims verkommen, statt sich mit dem zu beschäftigen was das Reisen ausmacht. Oft sind Frauen und andererAnhang mit ihren Forderungen die Triebfedern dieser Weichei-Camper, weil sie sonst nicht mitreisen würden. Das kenne ich nur zu gut.

Heute weiss ich sehr genau, warum ich gerne alleine (zwar oder sogar mit Hund) reise und auf meinen minimalen 3,3 Quadratmetern Wohnfläche nur all das habe, was ich wirklich brauche = weniger ist mehr.

Bin gerade in der Sierra d`Irta und seit gestern steht neben mir ein Camper im VW-4-motion, der nackig schon € 53.000,- gekostet hat. Jetzt hat er (noch alleine unterwegs) ein teures Seikel-Fahrwerk bekommen und rätselt in €uro-Dimensionen, wie er seiner Frau das Campingreisen schmackhaft machen könnte. Am Geld wird es nicht scheitern - das habe ich verstanden. Vielleicht jedoch am bescheideneren Komfort.

Ein Wahnsinn!
Dabei gönne ich jedem seinen Wust, sein TV im Womo, die Decke voller LEDs und die heimeligste aller Duschen. Doch die wichtigste aller Fragen bleibt dabei offen: Will ich reisen oder überall nur zuhause sein?
Geht mit Sicherheit schief.

Und damit habe ich garantiert absolut nix am Hut. Meine Sinne richten sich beim Reisen auf das Wesentliche. Und das wird heute leider selten verstanden.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: DB 609D + T3 Syncro

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 3. November 2015, 18:46

Ja, ophorus,

das kann ich nur unterstreichen.
Seit 39 Jahren fahre ich ohne Dusche - schier unglaublich!
Es hat wirklich Zeiten ohne Duschen gegeben, trotzdem verstand man sich damals auf Körperreinigung, wie schon gesagt - und hat das in die heutige Zeit hinübergerettet.
Ein Klo im Auto hingegen ist das Wichtigste.

Das mußte mal gesagt werden.
Grüße
Peter
Signatur von »Bielefelder_Düdo« Der Weg ist das Ziel!

37

Dienstag, 3. November 2015, 19:03

HA! Ich unterschreibe alles was Ophorus gesagt hat und setze noch einen oben drauf: Selbst ein Klo ist unnötig! Aber das wird hier auch nicht gerne gehört. Meine Devise: Reisen nicht Campen!

Gruß
Alex

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 3. November 2015, 19:13

Das Wichtigste ist Trinkwasser!
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 3. November 2015, 19:14

Raus mit den duschen, ran an die waschlappen...
Kübel nicht vergessen, kann man sehr vielseitig verwenden.

Das wesentliche gibts überall wo menschen sind.
Soweit so gut.

Wünsch euch ne wunderbare reise.

Lg,
Andy

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 3. November 2015, 20:41

Ich glaube das mit Dusche und Klo sollte jeder so halten wie er sich damit wohlfuehlt.
Ich steh auch auf dem standpunkt Klo ein muss und Dusche wenns der Platz erlaubt , aber in warmen Laendern nicht wirklich noetig.
Ich habe 6,5 Jahre im Bus gelebt , und es ging 5 Jahre davon ohne Dusche und trotzdem sauber.
Gruss Gerd