Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 16. Mai 2016, 14:43

Vorstellung

Hi, treibe mich ja schon länger hier im forum rum, aber bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen mich vorzustellen.

Da morgen meine fähre nach montevideo ablegt ist das glaub ich n guter anlass mich gleichzeitig auch nochmal für fachliche und praktische hilfe (teile usw) hier ausm forum zu bedanken..

also ums kurz zu machen:

tim, Bj. 80, die letzten 11 jahre hab ich wieder in meiner geburtsstadt leipzig gewohnt, zwischendurch ca 13 jahre im hundsrück.
gelernter kfz-ler, die letzten 14 jahre allerdings selbstständig, zuerst in der gastro/veranstaltungslogistik und die letzten 6 jahre meist im ladenbau.
dadurch bissl rumgekommen in europa, von gran canaria bis finnland, saudi-arabien,....

2004 war ich nach dem bund mal mit bremern und düdos in westafrika unterwegs (nach gambia) und hab die "dicken" dort schätzen gelernt, gerade die einfache technik und zuverlässigkeit. danach aber eher e30/e34/e39er bmws, chevy g20, 900er cbrs gefahren und nun für südamerika letzten winter einen borco gekauft und in 2 monaten entspannt ausgebaut.

hab im prinzip nur technische grundlagen bearbeitet (bremsen, lenkung, schmiermittel, LIMA, thermostat,...) und ihn aussen "ranzig" gelassen, zum einen da "drüben" die lohn-/teile-preise günstig genug sind um ihn schweissen zu lassen (bzw. notwendige techn. reparaturen zu erledigen) und zum anderen soll er im strassenbild nicht allzusehr auffallen und zum einbruch verleiten ;)

zum abschluss noch paar bilder, falls jmd fragen zur reise bzw. um-/ausbau hat dann immer raus damit.

unsere tour könnt ihr auch gern im facebook unter "Star Travel" verfolgen..



Bilder waren alle zu Groß !


mfg; tim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (17. Mai 2016, 13:30)


Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Mai 2016, 14:57

Hallo Tim.

Ich kann mich erinnern daß Du mal nach Befestigungsmöglichkeiten für einen Dachgepäckträger oder ähnliches gefragt hattest. Ein paar Tips hatte ich gegeben. Hat es geklappt mit der Befestigung ?

Grüße
Mario

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Mai 2016, 15:17

Hallo Tim, schöner Wagen.Endlich mal noch ein Verkaufsfahrzeug hier.
Sieht fast aus wie meiner in klein.Viel Spaß mit dem solidem Schätzchen.

4

Montag, 16. Mai 2016, 15:38

@mario: hab variante 2 gewählt ;) 40x70er douglasie vorgebohrt (inkl. dachblech) und mit 5x90ern edelstahlschrauben direkt an die dachstreben fixiert. die hölzer liegen jeweils rechts und links auf den längsträgern auf und stützen so ganz gut. vorm festschrauben noch montagekleber drunter und rundherum mit streichbarem montagekleber abgezogen (gegen standnässe). dann lasiert und mit 28mm douglasien terassenplanken belegt. diese dann auch geölt/lasiert. hält bombig!

aluvariante, stahl, siebdruckplatte usw war alles zu preisintensiv/schwer.
werd nach der höherlegug in südamerika die terrasse noch nach hinten durchziehen, damit auch bei gepäck auf dem dach noch platz zum sitzen/liegen ist...


Bilder zu Groß !


auf den bilder noch ungeölt und ohne kantholz vorne quer als rutschschutz...

@ LP 813 Andi: klein? :-O die bude ist 7,4m x 2,55m x 3,1m. wie gross ist denn deiner? :T

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (17. Mai 2016, 13:32)


Wohnort: Seedorf OT Berlin

Beruf: Groß u. Außenhandelskaufmann

Fahrzeug: MB L 508 DG / MB C 250 Kombi

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Mai 2016, 16:57

Hallo Tim,

herzlich Willkommen hier. Mir gefällt Dein kleiner DüDo !!! #winke3

Gruß

Volker

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Mai 2016, 20:55

Hallo Tim,ist du sicher 2,55 breit?
Dann hast du die maximal zulässige Breite um 5 cm überschritten.Meiner ist 2,4 mal 8,1 mal 3,25 Meter.VG

Wohnort: Chillan

Beruf: Auswanderer

Fahrzeug: MB 508d

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Mai 2016, 23:03

Südamerika

Na, dann mal los bin gespannt ob Du hier mal aufschlägst.
Wenn Du für unterwegs Tips brauchst , oder fragen zu gewissen Dingen in Südamerika hast Du weißt ja wie mich erreischst.

Gute Fahrt
saludos desde chile schorsch
#winke3

8

Dienstag, 17. Mai 2016, 09:30

@ emigrante: ist fest eingeplant
@ andi: 2,5m plus türgriff von der schiebetür ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tim Bo« (17. Mai 2016, 14:15)


Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:15

wie hast du

denn geplant die rollbude nach Südamerika zu bekommen?
würde mich auch mal reizen dort meinen düdo zu bewegen.
in so nen Container passt der leider nicht....
grüße tom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

10

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:20

@tomtom: bin grade auf die 'grande brasile' gerollt, in ca 4 wochen bin ich drüben... nicht ganz günstig, aber für 1 jahr übernachtung zahlt man dasselbe und ist nicht so flexibel :D kannst ja mal bei z.B. 'seabridge' deine düdo-maße und reisezeitraum angeben und die machen dir n angebot. Trotz zwischenzeitlichem fahrzeugwechsel waren die sehr freundlich und flexibel.
Preisunterschiede gibts bei den grimaldi-agenten eh kaum...

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Mai 2016, 15:25

Gut dann werden wir euch mal bei marinetraffic.com beobachten

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Mai 2016, 15:26

Viel Spaß in Südamerika

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Mai 2016, 16:17

Hallo Tim , ich habe gerade gelernt das 2,55 doch OK sind.Was solls in Südamerika sind die Straßen eh breiter.Ich war 67 zuletzt da.Hat sich viel verändert.Have a nice trip

14

Donnerstag, 19. Mai 2016, 09:54

hi,

bin grad im hafen von tilbury (GB) eingelaufen, als nächstes antwerpen (B) und dann casablanca, dakar, banjul... :-O

neben mir am tisch sitzt n paärchen in den 60er, das gerade 6 jahre in nord-,mittel- und südamerika mit ihrem 12t volvo 4x4 unterwegs war, lt. deren aussage war ihr problem die spurweite (2,4m) in kleinstadtgassen und die höhe (3,55m), da viele schöne (park-)plätze ein tor als einfahrt haben. könnt euch die website der beiden ja mal anschauen :

Rita & Rudi

die beiden haben weder in mittelamerika (nicaragua, belize, salvador, mexico) noch in z.b. kolumbien probleme gehabt. waren z.b. 14monate in mexico, für die beiden sowohl landschaftlich als auch menschlich das schönste land neben den USA (die aber NUR rein landschaftlich :-O )

nur brasilien haben sie ausgelassen, zu gefährlich hiess es...
na mal sehen, werds ja in 4 wochen wissen ^^


mfg