Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 19. August 2016, 02:31

Hallöchen aus KA

Schön wieder hier im Forum zu sein (mein alter Account war wohl zu lange ungenutzt).


Zu meiner (Womo) Historie (Bauwägen gab's auch):


Ende der 80er erstes Womo auf Basis eines VW T3 ausgebaut (so circa Bj. 81 mit 75 PS Benziner). Mitte der 90er einen Düdo Bj. 74 608D mit 5,5m Alu Koffer erstanden, zum Womo ausgebaut, Motor getauscht, u.v.m. und (aus nachträglich mir nicht mehr ganz nachvollziehbaren Gründen) Anfang 2000er wieder verkauft. Anschliessend einen Bremer (307D) James Cook (Westfalia Ausbau) Bj. 81 oder 82 gekauft. Etwas rostig und eigentlich zu klein. 2-3 Jahre später auf einen VW LT 31 umgesattelt, wieder mit Westfalia Werksausbau (Florida). Bj. 94, super Zustand, aber auch nach ein paar Jahren (mit Einführung der Umweltzonen) blöderweise wieder verkauft. Dann gab es noch einen VW LT 45 mit GfK-Koffer Alkoven Aufbau. Damit war zwar endlich wieder genügend Platz, aber das Fahrzeug war leider etwas untermotorisiert für bergige Gegenden.
2011 habe ich mir dann einen Renault Master 2.5 dCi Bj. 2007 gekauft und zum Womo ausgebaut (mit 6 eingetragenen Sitzplätzen, aber leider nur 2 Schlafplätzen). Mein erstes Womo mit Speed und einigermassen Platz. Aber so 100% glücklich bin ich damit auch nicht. Diese modernen Motoren sind ja kostspieliger als eine Sparkasse. Selbst was am Motor machen ist ja nur noch bedingt möglich. Und die sonstigen Ersatzteilpreise liegen jenseits von Gut und Böse, wobei es schon jetzt diverse Teile gar nicht mehr einzeln gibt.
Aber ich wünsche mir auch einfach wieder mehr Platz im Womo, kein Bett umbauen mehr, kein Tisch abbauen, auch bei Regen und Kälte einen gemütlichen Raum zum Aufhalten.


Nun ja, ganz ehrlich, ich trauere meinem alten Düdo schon etwas nach - habe sogar von ihm geträumt (dass ich ihn ganz unverhofft wieder gefunden habe).


Aktuell bin ich also auf der Suche nach was Neuem. Ganz schlüssig bin ich mir noch nicht, ob es wieder ein Düdo werden soll, oder gar ein 613er Pullmann (oder Sparkasse) oder doch etwas moderneres in Form eines 611, 711, 811 oder 814 (T2 oder schon Vario). Ich schau mir grad alles an und bin gespannt was ich finde oder was zu mir will. Ideal wäre ein H-Kennzeichen fähiges Fahrzeug (spricht natürlich gegen die Moderne) - dann könnte ich sogar den Renault noch behalten als Alltagsfahrzeug und für kleinere Ausflüge.

Viele Grüße,
Matthias

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. August 2016, 06:23

Servus Matthias,
komme aus Ettlingen und habe einen 814er Vario ausgebaut. Kannst Dich ja mal melden

3

Freitag, 19. August 2016, 11:45

Servus Matthias,
komme aus Ettlingen und habe einen 814er Vario ausgebaut. Kannst Dich ja mal melden
Ja gerne. :-) Du hast den mittleren Radstand? Gesamtlänge ca. 6,3 m?