Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zimmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 4. November 2002, 11:24

Ein verheirateter Mann (Karl) und eine verheiratete Frau (Claudia) - beide
verheiratet, aber NICHT miteinander, werden auf einer Reise in den öster-
reichischen Alpen von einem schweren Schneesturm überrascht.
Sie können sich jedoch bis zu einer Hütte vorkämpfen. Dort angekommen
bereiten sie sich auf eine Übernachtung vor. Immerhin gibt es einen
Schrank voll Decken, zwei Schlafsäcke, allerdings nur ein Bett.
Als Gentleman weiss Karl natürlich was sich gehört und sagt:
\"Claudia, schlafen Sie im Bett. Ich nehme den Schlafsack.\"
Gerade hat Karl den Reissverschluss des Schlafsackes zugezogen und die
Augen geschlossen, da tont es aus dem Bett: \"Karl, mir ist kalt.\"
Karl befreit sich aus dem Schlafsack, greift eine Decke und breitet sie
über Claudia aus.
Dann mummelt er sich zum zweiten mal in den Schlafsack und beginnt wieder
in das Reich der Träume zu gleiten. Nochmal ist zu hören:
\"Karl, mir ist immer noch kalt.\"
Das gleiche Spiel: Karl kriecht aus dem Schlafsack, breitet eine weitere
Decke über Claudia aus und legt sich wieder schlafen. Gerade hat er die
Augen geschlossen, da sagt sie: \"Kaaarl, mir ist ja immer noch sooooo kalt.\"
Dieses mal bleibt Karl wo er war und antwortet:
\"Claudia, ich habe eine Idee. Wir sind hier oben von jeglichem Kontakt
abgeschnitten, niemand wird jemals erfahren, was sich heute Nacht hier ab-
gespielt hat!\" Er grinst schelmisch und fügt hinzu: \"Wir können doch
einfach so tun, als wären wir miteinander verheiratet.\"
Claudia hat insgeheim darauf gewartet und haucht: \"Oh ja, das wäre schön.\"
Darauf brüllt Karl:

\"Dann steh gefälligst auf und hol Dir Deine Scheiss Decke selbst...\"

:-O
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

2

Montag, 4. November 2002, 12:21

:-O Wie im richtigen Leben 8o)