Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 29. November 2002, 16:48

Betreff: Für Weihnachten zum Nachkochen

Rezept: Truthahn mit Whisky
Man kaufe einen Truthahn von fünf Kilogramm (für 6 Personen)
und eine Flasche Whisky. Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und
Speckstreifen.

Truthahn salzen, pfeffern, mit Speckstreifen belegen, schnüren
und etwas Olivenöl hinzugeben. Ofen auf 200°C einstellen. Dann
ein Glas Whisky auf gutes Gelingen trinken. Anschließend den
Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben. Nun
schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke
nochmals auf gutes Gelingen.

Nach 20 Minuten den Thermostat auf 250°C stellen, damit es
ordentlich brummt. Danach schenk man sich nochmals drei
Whisky ein.

Nach halm Schdunde öffnen, wenden unn den Braten
überwachn. Die Fisskieflasche ergreiff unn sich eins hinner die
Binde kipp. Nach \'ner weitern albernen Schunde langsam bis
zzum Ofen hinschlenderen uhd die Trute rumwenden. Drauf
achten, sisch nitt die Hand zu Vabrenn an die Schaiss-Ohfndür.
Sisch waidere ffünff odda siehm Wixki innem Glas sisch unn dann
unn so. D\'Drute weehrent drrai Schunn\'nt (iss auch egal)
waiderbraan unn all ßehn Minud\'n pinkeln.

Wenn üerntwi möchlisch, ßumm Trathuhn hinkrieschn unn den
Ohwn aus\'m Viech ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign uhd
anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegen.
Den fadammt\'n Vogel vom Bodn auffläsen unn uff\'ner Bladde
hinrichten. Uffbasse, dass nit Ausrutschen auff\'m
schaißffettichn Kühnbodn. Wenn sisch droßdem nit fameidn
fasuhn wida aufßuschichtnodersohahaisallesjaeeehscheißegaal!!!
Ein wenig schlafen.
Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt
essen.
Viel Spaß beim Nachkochen.

Sternenkreuzer

unregistriert

2

Freitag, 29. November 2002, 17:02

Und dazu die passende Nachspeise:RUMKUGELN, EINMAL ANDERS
Ergiebigkeit: 2 portion
1/2 Tasse Milch
3 TL Honig
2/3 Tasse Rum
1/2 Tasse Puderzucker
1 Tasse Walnuesse, feingehackt
2 1/2 Tasse Zwieback, zerbroeckelt
100 g Schokoladenstreusel
1/2 Tasse Marihuana

Zubereitung:
SCHOKOLADE, MILCH, HONIG UND MARIHUANA UEBER KLEINER FLAMME SCHMELZEN UND VERRUEHREN.
RUM, NUESSE UND ZWIEBACKBROESEL DAZUGEBEN UND 30 MINUTEN STEHENLASSEN.
DANN KLEINE KUGELN FORMEN, MIT PUDERZUCKER BESTAEUBEN UND IM KUEHLSCHRANK EINE STUNDE ABKUEHLEN LASSEN
Na dann prost Mahlzeit.8o)8o)Sternenkreuzer