Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Februar 2003, 07:30

Die CIA sucht noch einen Auftragskiller.

Nach all den Hintergrund-Checks, Bewerbungsgesprächen und den üblichen körperlichen Belastungstests befanden sich drei Bewerber in der engeren Wahl: Zwei Männer und eine Frau. Für den letzten Test brachte der Tester einen der Männer an eine grobe Stahltüre. Vor der Ture druckte er ihm eine Pistole in die Hand. \"Wir müssen ganz sicher sein, dass Sie unseren Anweisungen Folge leisten.\" erklärte er ihm.
\"Unabhängig von den Umstanden! Hinter dieser Ture sitzt ihre Frau auf einem Stuhl. Bringen Sie sie um!\" Der Kandidat sagte: \"Das ist nicht Ihr Ernst. Ich werde meine Frau doch nicht umbringen!\" \"Dann sind Sie nicht der richtige Mann für unseren Job.\" erwiderte der Tester.

Dem zweiten Mann wurden die selben Instruktionen gegeben. Er nahm die Waffe und betrat den Raum. Es war still. Nach drei Minuten kam er wieder heraus, mit Tränen in den Augen. \"Ich habe es versucht, aber ich kann meine Frau nicht töten.\" Der Tester sagte ihm, dass er mit seiner Frau gehen könne, er entspräche nicht ihren Vorstellungen.

Zuletzt wurde der Frau die Waffe gegeben und es wurde ihr gesagt, dass sie ihren Mann in dem Raum töten solle. Sie nahm die Pistole und ging in den Raum. Schüsse waren zu hören. Einer nach dem nächsten. Schreie, Krachen und heftiger Lärm war zu hören. Lautes Schlagen gegen die Wand und Erschütterungen. Nach ein paar Minuten war es still. Die Ture öffnete sich langsam und die Frau kam heraus. Sie wischte sich eine Schweißperle von der Stirn und sagte: \"Diese Scheißknarre war nur mit Platzpatronen geladen! Ich musste ihn mit dem Stuhl erschlagen!\"

Frauen sind doch einfach die verlässlicheren Mitarbeiter !!!

2

Donnerstag, 13. Februar 2003, 11:42

Wenn dann richtig8_):=(8_):=(

Wohnort: Inzell

Beruf: beim Forst

Fahrzeug: MB L 406 DG, Bj. 73; Renault 5, Bj. 90

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2003, 19:15

Upps.. da sollten wir doch die Testbedingungen ändern:-O:-O:-O
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)