Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »jobasi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberndorf

Fahrzeug: DB 407D mit Motor OM314

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Februar 2012, 09:06

> Ich ging mit meiner Frau einkaufen .....
>
> ..... und wollte mir einen Kasten Bier für 15 Euro kaufen.
>
> Meiner Frau missfiel dies, denn das wäre ihrer Meinung nach zu teuer.
>
> Sie ging statt dessen in die Kosmetikabteilung und kaufte sich eine
> Schönheitscreme für 50 Euro.
>
> Krach gab es dann, als ich ihr sagte, dass sie mit dem Kasten Bier
> billiger
> schön geworden wäre als mit der Creme.
>
> Am Abend hatte sie sich dann wieder beruhigt.
>
> Ich saß in der Stube und schaute fern, als sie herein kam und fragte was
> es
> auf dem Fernseher gäbe.
>
> Ich antwortete "Staub".
>
> Nach einiger Zeit hatte sie sich wieder gefangen.
>
> Sie fragte, was wir am Hochzeitstag unternehmen wollten.
>
> Sie sprach in Rätseln.
>
> Sie wollte mal wieder dorthin, wo sie lange Zeit nicht gewesen sei und ich
> sollte raten, wo das ist.
>
> Ich sagte "In der Küche".
>
> Es dauerte bis zum späten Abend des nächsten Tages bis sie wieder mit mir
> sprach.
>
> Sie stand im Schlafzimmer nackt vor dem Spiegel, betrachtete sich
> eingehend
> und nörgelte herum, dass sie alt geworden ist, Übergewicht hätte und
> hässlich wäre.
>
> Ich antwortete: "Aber deine Augen funktionieren noch prima."
>
> Nachdem sie nach einer Woche wieder mit mir redete, wollte sie zur
> Versöhnung gerne etwas von mir geschenkt bekommen, was knallrot sei und
> von
> Null auf 100 nur 3 Sekunden bräuchte.
>
> Ich schenkte ihr dann eine Personenwaage von Colani.
>
> Nach etwa 3 Monaten hatte meine Frau Klassentreffen (mit Partner) und ich
> musste notgedrungen mitgehen.
>
> Im Laufe des Abends sahen wir an der Bar einen Kerl sitzen und meine Frau
> sagte, dass sie in der Schule mit dem Typ zusammen war.
>
> Beim Abschlussball hat sie ihm dann aber den Laufpass gegeben.
>
> Danach soll er angefangen haben zu trinken und das macht er heute noch.
>
> Er säuft und säuft und säuft.
>
> Ich sagte erstaunt "Wer hätte gedacht, dass der Typ die Trennung so lange
> feiern würde."
>
>
> Seitdem bin auch ich wieder Single.
Signatur von »jobasi« Gruß Josef
Zur Zeit ohne Bus

Wohnort: Europa

Beruf: Aussteiger

Fahrzeug: Hymer S 665Cl, Suzuki DR 650 Supermoto

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2012, 09:41

Vier Bullifahrer sitzen Donnerstags Abend zusammen in der Kneipe und besprechen, dass sie am Wochenende auf ein Treffen fahren wollen. Einer der Kumpel druckst den ganzen Abend rum und weiß nicht, wie er es den Kumpels beibringen soll, dass er von seiner Frau voraussichtlich keinen Ausgang bekommt. Als er endlich rausrückt, wird er natürlich den Rest des Abends damit aufgezogen. Völlig frustriert ...geht er nach Hause und wünscht den Kumpels noch ein schönes Wochenende. Die 3 Kumpel machen sich am Samstag in der Früh auf den Weg. Als sie ankommen, sehen sie ihren 4. Kollegen. Der sitzt dort im Klappstuhl, mit einer Dose Bier in der Hand. "Wo kommst du denn jetzt her? Du hattest doch keinen Ausgang?" Der Kollege darauf: "Tja, und ich bin sogar schon seit Freitag hier!" "Und, wie kommt das so plötzlich?" Der Kollege: "Ach so, ja, als ich am Donnerstag von euch nach Hause kam und mich gerade noch für ein Bier vor die Glotze setzen wollte, stand meine Frau hinter mir und hielt mir die Augen zu. Als ich ihre Hände von meinen Augen entfernt und mich rumgedreht hatte, stand sie dort in einem durchsichtigen Nachthemd und sagte: "ÜBERRASCHUNG!!!! Bring mich ins Bett, fessele mich und dann mach' was du willst!" Und, was soll ich noch sagen, Jungs :"HIER BIN ICH!"
Signatur von »free & easy« Gruß Peter