Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stuebi R81

unregistriert

1

Donnerstag, 16. Oktober 2003, 13:24

Ein Mann kommt in eine Bar, setzt sich an die Theke und bestellt ein Bier.
Als der Wirt ihm das Bestellte bringt, sagt der Gast: \"Ich wette mit Ihnen
um dieses Bier, daß ich in meiner Manteltasche etwas habe, was Sie noch nie
gesehen haben.\" Der Wirt, der in seinem Leben schon vieles gesehen hat,
willigt ein...
Daraufhin greift der Gast in seine Manteltasche, holt ein 30 cm großes
Männchen heraus, das genauso aussieht wie der Schriftsteller Johannes Mario
Simmel und stellt es auf die Theke. Das Männchen verbeugt sich vor dem Wirt
und stellt sich vor: \"Mein Name ist Simmel, ich bin Schriftsteller.
Vielleicht haben Sie schon eines meiner Bücher gelesen?\" Der Wirt ist total
erstaunt. Er sagt zu seinem Gast: \"Die Wette haben Sie gewonnen. Aber
sagen
Sie
mal, woher haben Sie nur dieses Männchen?\" Darauf antwortet der Gast:
\"Wenn
Sie draußen links die Straße runtergehen, kommen Sie nach 50 Metern
zu einer Laterne. Wenn Sie daran reiben, erscheint eine Fee und die erfüllt
Ihnen einen Wunsch!!!\" \"Wahnsinn,\" schreit der Wirt, \"das versuche ich
sofort.\" Er rennt zur Tür hinaus, links die Straße runter bis zur Laterne
und beginnt zu reiben. Sogleich erscheint die Fee und gewährt ihm einen
Wunsch.

\"Gut\" sagt der Wirt, \"ich wünsche mir fünf Millionen in kleinen Scheinen!\"
\"So sei es!\" antwortet die Fee und verschwindet in einer Rauchwolke..
Als der Rauch sich verzieht, hat der Wirt fünf Melonen im Arm und ist
umgeben von kleinen Schweinen. Enttäuscht geht er zurück in seine Kneipe
und sagt zu seinem Gast: \"Sie hätten mir auch sagen müssen, daß die Fee
schwerhörig ist. Ich wollte fünf Millionen in kleinen Scheinen und was
bekomme ich? Fünf Melonen und einen Haufen kleiner Schweine!\" Der Gast
sieht ihn an und antwortet: \"Na klar ist die Fee schwerhörig, oder glauben
Sie, ich wünsche mir einen 30 cm langen Simmel?\"

MB608Treiber

unregistriert

2

Donnerstag, 16. Oktober 2003, 14:17

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:-):-):-):-):-O:-O:-O:-O:-O:-O%-/%-/%-/

guuuuuht!