Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Norbert

unregistriert

1

Dienstag, 28. Oktober 2003, 00:16

Der Mann - das ewige Rätsel
Sie gehören zu jenen ratlosen Männern, die sich nicht erklären können, weshalb sie gerade morgens von einer überwältigenden Müdigkeit ergriffen werden? Nun, gehirnphysilogisch gibt es da eine überzeugende Erklärung. Und die Männerseiten, die komplizierte Sachverhalte einfach erklären, greifen zu einem Kniff, den schon Woody Allen in dem Klassiker \"Alles, was Sie schon immer über Sex wissen wollten ...\" dargestellt hat: Wir machen die Kommunikation Ihres Gehirns für Sie sichtbar!


Gehirn: Achtung! Alarm wurde ausgelöst!

Zentralhirn: Alarm? Nummer 1, berichten Sie!

Nummer 1: Sir! Es scheint sich um eine Audio-Störung zu handeln. Könnte Musik sein.

Zentralhirn: Musik? Mensch, wir schlafen doch noch!

Nummer 1: Sir! Soeben trifft der Bericht des Gehörs ein. Tatsächlich Musik … Moment … Präzisiere: Titelsong des Films \"Titanic\".

Zentralhirn: Nummer 1, Augen öffnen und herausfinden, ob wir in Gefangenschaft geraten sind und gefoltert werden!

Nummer 1: Sir, Augen haben sich ein wenig geöffnet und erwarten Instruktionen.

Zentralhirn: Muß ich alles zweimal erklären? Sie sollen gefälligst herausfinden, was hier gespielt wird!

Nummer 1: Periskop ausgefahren. Ich sehe ... Dunkelheit … Dämmerung … eine Frau, die schlafend neben uns liegt.

Zentralhirn: Eine Frau?

Nummer 1: Sir, die Libido-Abteilung möchte wissen, ob die Frau identisch ist mit Jennifer Lopez.

Zentralhirn: Die Libido ist total durchgeknallt! Sag\' ihr, sie soll den Mund halten! So, und jetzt mal ernsthaft - was haben wir da vor uns?

Nummer 1: Das Langzeitgedächtnis hat Näherungswerte berechnet. Ist sich zu 98,2 % sicher, dass es sich um die langjährige Freundin \"Stephanie\" handelt.

Zentralhirn: Dachte es mir. Okay, weiter nach der Ursache des Alarms Ausschau halten.

Nummer 1: Sir, soeben kommt eine interessante Meldung vom Sehnerv. Hat außer der Frau noch einen Radiowecker wahrgenommen.

Zentralhirn: Bravo! Wir scheinen der Sache auf die Spur zu kommen. Senden Sie taktilen Suchbefehl, Nummer 1.

Nummer 1: Sir, Suchbefehl wird blockiert. Dermatologische Störung auf dem Oberarm unterbindet ihn.

Zentralhirn: Verdammt! Sofort Störungsursache identifizieren!

Nummer 1: Sir, Auswertung der Hautregion und der Achselhaare vorhanden. Allem Anschein nach hat sich der Arm der Partnerin auf unseren Oberarm gelegt. Aber ... Moment ... ja, die fremde Hautstruktur verhält sich still. Vermute, dass Partnerin Arm im Schlaf auf uns gelegt hat.

Zentralhirn: Puh, da haben wir nochmal Glück gehabt! Also, Befehl an Muskelregion: Leichte Anspannung und Abstreifen des Fremdkörpers. Aber die Jungs sollen diesmal sanft vorgehen! Letztes Mal ist ihr Arm gegen die Bettkante geknallt und alles war aus!

Nummer 1: Muskelbewegung durchgeführt. Aber die Libido-Abteilung hat den Reiz bemerkt ...

Zentralhirn: Verdammt ... !

Nummer 1: ... Libido-Abteilung meldet, dass sie einsatzbereit ist. Stellt die Frage, ob sich bei der Dunkelheit der Sehnerv nicht vielleicht täuscht und wir es doch mit Jennifer Lopez zu tun haben?

Zentralhirn: Unterbrich die Verbindung zur Libido! Ach ja, und achte darauf, dass uns nicht die Mexikanische Bohnensuppe von gestern Abend einen Strich durch die Rechnung macht! Du verstehst, was ich meine ...

Nummer 1: Natürlich Sir! Taktiler Suchbefehl konnte in Gang gesetzt werden ... Moment, neue Meldung vom Sehnerv ... Meine Güte ...

Zentralhirn: Was? Mach\' es nicht so spannend!

Nummer 1: Ziffernblatt des Radioweckers eingefangen. Es ist 5 Uhr 29!

Zentralhirn: Morgens?

Nummer 1: Ja, Sir!

Zentralhirn: Oh nein! Du weißt, was passiert, wenn 5 Uhr 30 erreicht wird?

Nummer 1: Wir stehen auf und erscheinen ausnahmsweise pünktlich zur Arbeit?

Zentralhirn: Genau! Sofort Adrenalin in die Muskeln pumpen, Puls beschleunigen, Suchbefehl höchste Priorität ...

Nummer 1: Noch 40 Sekunden ...

Zentralhirn: Nummer 1, in wieviel Sekunden kann die Hand den Wecker erreichen?

Nummer 1: Fürchte, Sir, gar nicht. Restlicher Körper liegt zu ungünstig.

Zentralhirn: Himmel! Er muß sich schleunigst bewegen! Tu\' was, Nummer 1!

Nummer 1: Libido-Abteilung meldet, dass sie bereit wäre, für Bewegung zu sorgen ...

Zentralhirn: Die soll sich unterstehen. Wenn die einmal angefangen hat, hört sie nicht wieder auf! Nein, schnell, Eilmeldung an die Blase: Kann sie eine kurze Reaktion hervorrufen aber danach noch 2 Stunden an sich halten?

Nummer 1: Noch 10 Sekunden ... Blase meldet, das geht in Ordnung ... Sie gibt den Impuls ... Wir heben das Bein ...

Zentralhirn: Das Bein???

Nummer 1: Unbewußter Reflex, unterliegt nicht der Steuerzentrale ... ja, Finger haben jetzt den Knopf des Radioweckers erreicht ...

Zentralhirn: Feuer, Nummer 1, sofort Feuer!!!

Nummer 1: Tastsinn meldet: Knopf wurde gedrückt.

Zentralhirn: Puh ...

Nummer 1: Hörsinn meldet: Musik ist verstummt.

Zentralhirn: Ausgezeichnet ...

Nummer 1: Sehnerv meldet: Alles wieder dunkel.

Zentralhirn: Na also!

Nummer 1: Blasenabteilung meldet: Alle Schotten dicht.

Zentralhirn: Tapfere Jungs!

Nummer 1: Libido meldet, dass sie weiterhin einsatzbereit wären.

Zentralhirn: Die sollen weiter träumen. Okay, Nummer 1, gute Arbeit! Das haben wir gerade nochmal abgebogen!

Nummer 1: Danke, Sir.