Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17:05

Salafisten-news

Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17:38

:-O :-| hoffen wir das es dazu nie kommt

Gruß Ralf

the cat

unregistriert

3

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 22:08

Angsthetze ohne Kenntnis der islamischen Gesetze.
Mohammed hat genau 2 mal in seinem Leben einer Steingung zugestimmt.
Nachdem sich der Ehebrecher selbst angezeigt hat.
Dass die Salafisten doof sind, sieht man schon daran daß sie gegen den Koran agieren.
Aber hier wird so getan, als seien Salafisten und ISlam das Selbe.
Sorry- ist ein primitiver LAcher, sonst nichts

Wohnort: München

Fahrzeug: Mercedes 608D

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 01:42

Sorry, ein wenig Wahrheit ist da schon dabei...
(Duck und wech)
Slarti

5

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 10:32

jaja, Religion ist schon nen schlimme Krankheit,

wenn Fundamentalisten chatten:
LINK

am lautesten muss ich bei der Desoxysäure, wegen der wir uns auflösen, lachen :-O :-O :-O :-O :-O :-O
Signatur von »johoo« alles zweifelhafte muss angezweifelt werden

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 13:26

Das Zitat von Schopenhauer am Schluss war sehr passend. Von meiner Seite gibt es dem nichts mehr hinzu zu fügen. :-)

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 14:29

Moin,

ich denke, jeder soll an das Glauben was er möchte und
wen es die Salatgurke ist.
Nur soll das jeder mit sich selber ausmachen und Andere
in Ruhe mit lihrem Glauben lassen ;-)

Gruß Gert %-)
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 15:43

...und wen es die Salatgurke ist...
Na ja, wenn es eine EU-Salatgurke ist, besteht da schon Gesprächsbedarf. :-O

Aber im Ernst, warum sollte man über Glaubensfragen nicht sprechen können (mit dem, der es möchte)?
jaja, Religion ist schon nen schlimme Krankheit,
Da stimme ich dir zu 100 % zu, vermute aber, dass 4 Leute zum Begriff Religion 5 Definitionen haben.

Meiner Ansicht nach kann Atheismus auch eine Form der Religion sein.

bele

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 16:56

Früher habe ich an nichts geglaubt, heute bin ich Atheist ;-) #weisse-fahne1

Weihnachtliche Grüße Ralf %-)

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 17:18

#klasse1 Die Form der Art von Aussagen gefällt mir.
Früher habe ich an nichts geglaubt, heute bin ich Atheist ;-) #weisse-fahne1
bele

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 17:28

Moin,

Zitat

Aber im Ernst, warum sollte man über Glaubensfragen nicht sprechen können (mit dem, der es möchte)?


klar kann man drüber reden, nur in aller Regel artet es in missionieren der Glaubensrichtung aus, in meinem Fall der Gurkengelisten :-O

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18:17

Missionierungsversuche hatten wir schon - muss nicht sein. ;-) 8-)

Gruß, Hucky - der regelmäßig eine Dieselgedenkminute einlegt und dafür mit dem satten Geräusch des ollen 2,4-Liter Motors belohnt wird. :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 19:22

Heiliger Benz
Ich konvertiere noch heute in die Glaubensgemeinschaft der Düdoisten :-O

Gruß Ralf

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 21:08

Die andere Glaubensgemeinschaft wäre dann die der Bremeraner? :-O 8-)

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 22:07

Wir können ja eine neue Sekte gründen "Die Benzianer" aber wo sind die dann zu Hause in Bremen oder Düsseldorf?? ;-) :-O

Grüße aus Mainz Ralf

16

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 23:50

Gemeinsames Gutenachtgebet:

Womo unser auf der Strasse,
geheiligt werden deine Namen.
In Fahrt komme.
Dein Tempo geschehe,
wie im Traume so auch auf Erden.
Unseren täglichen Diesel gib uns heute.
Und vergib uns unsere Tankschulden,
wie auch wir vergeben unseren Tankstellen.
Und verführe uns nicht zum Rasen,
sondern erlöse uns von den Knöllchen.
Denn dein ist die Strecke und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

17

Montag, 16. Dezember 2013, 11:58

Äääh, könnten wir LPG ins Gebet mit aufnehmen? Oder bin ich dann integrationsunwillig? :-O :-O :-O

Mutti Merkel mit Burka? Na dann schmecken mir auch die Datteln :-O

Gruß Erwin

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 16. Dezember 2013, 13:52

Ralf, vielleicht sollten wir mit den Benzianern direkt in die MB Hauptzentrale einziehen - wenn wir dann alle schön schwäbisch lernen .... ;-) :-O

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 16. Dezember 2013, 14:12

Das ist kein Problem für mich, ich bin gebürtiger Hesse mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz und meine Mutter kommt aus dem Schwabenland und meine Frau auch. Ich bin also auch einer mit Migränehintergrung :-O

Gruß Ralf

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 16. Dezember 2013, 15:41

Moin,

Zitat

Was, wenn Weihnachten nicht vor über 2000 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte?

Es würde vermutlich so in der Zeitung geschrieben stehen:

DPA: Säugling in Stall gefunden - Polizei und Jugendamt ermitteln
Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

BETHLEHEM, JUDÄA - In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust. Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Josef H., ebenfalls aus Nazareth identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Josef, unterstützt von anwesenden Hirten, sowie drei unidentifizierten Ausländern, wollte die Mitnahme des Kindes unterbinden, wurde aber von der Polizei daran gehindert.

Festgenommen wurden auch die drei Ausländer, die sich als "weise Männer" eines östlichen Landes bezeichneten. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll sind auf der Suche nach Hinweisen über die Herkunft dieser drei Männer, die sich anscheinend illegal im Land aufhalten. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass sie keinerlei Identifikation bei sich trugen, aber in Besitz von Gold, sowie von einigen möglicherweise verbotenen Substanzen waren. Sie widersetzten sich der Festnahme und behaupteten, Gott habe ihnen angetragen, sofort nach Hause zu gehen und jeden Kontakt mit offiziellen Stellen zu vermeiden. Die mitgeführten Chemikalien wurden zur weiteren Untersuchung in das Kriminallabor geschickt.

Der Aufenthaltsort des Säuglings wird bis auf weiteres nicht bekannt gegeben. Eine schnelle Klärung des ganzen Falls scheint sehr zweifelhaft. Auf Rückfragen teilte eine Mitarbeiterin des Sozialamts mit: "Der Vater ist mittleren Alters und die Mutter ist definitiv noch nicht volljährig. Wir prüfen gerade mit den Behörden in Nazareth, in welcher Beziehung die beiden zueinander stehen."

Maria ist im Kreiskrankenhaus in Bethlehem zur medizinischen und psychiatrischen Untersuchungen. Sie kann mit einer Anklage rechnen. Weil sie behauptet, sie wäre noch Jungfrau und der Säugling stamme von Gott, wird ihr geistiger Zustand näher unter die Lupe genommen. In einer offiziellen Mitteilung des Leiters der Psychiatrie steht: "Mir steht nicht zu, den Leuten zu sagen, was sie glauben sollen, aber wenn dieser Glaube dazu führt, dass - wie in diesem Fall - ein Neugeborenes gefährdet wird, muss man diese Leute als gefährlich einstufen. Die Tatsache, dass Drogen, die vermutlich von den anwesenden Ausländern verteilt wurden, vor Ort waren, trägt nicht dazu bei, Vertrauen zu erwecken. Ich bin mir jedoch sicher, dass alle Beteiligten mit der nötigen Behandlung in ein paar Jahren wieder normale Mitglieder unserer Gesellschaft werden können."

Zu guter Letzt erreicht uns noch diese Info: Die anwesenden Hirten behaupteten übereinstimmend, dass ihnen ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken befohlen hätte, den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: "Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede vollgekiffter Junkies, die ich je gehört habe."


Schöne Geschichte zum schmunzeln ;-)

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.