Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 100 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 11. März 2016, 16:39

Schalter beim Fahrersitz

Hallo Fangemeinde,

da ich mich mit Transportern etc absolut ned auskenne frag ich lieber die Fachmänner hier

Für was ist das Schaltergerät?



Vielen Dank schon mal im voraus

gruß Joe
Signatur von »Joe1968« Mercedes 310 D-KB
70 KW
Bj 1992
VIN: WDB6024671P221273

http://silkenaunbates.com/

wenn hören würde was ich denke, würd ich wissen was ich sag ;-)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. März 2016, 17:26

Hallo Joe,
das ist kein Schalter in dem Sinne!
Es ist die Betätigung für die Scheinwerferhöhenverstellung!
Innen am Sitzkasten sind zwei Plastikschläuche zu sehen!
Die Betätigung wird aber abgebrochen sein?!
Das ist zu sehen,wenn Du genau in die Mitte hinein schaust!
Da dort ein Knopf sitzt,der genau so ausschaut wie der vom Lichtschalter, wird dort genau so geschaltet wie ein Lichtschalter und zwar zack-rechts/links!Dann bricht er ab! Warum:Dieser Knopf muss LANGSAM verdreht werden,denn dann wird eine Flüssigkeit verdrängt,die die Reflektoren der Scheinwerfer verstellen und zwar je nach Ladung!
Die Scheinerferhöhenverstellung ist Gesetz und wird evtl.bei der nächsten TÜV Prüfung beanstandet!
Gruß Jürgen

3

Freitag, 11. März 2016, 21:09

Hallo Jürgen #winke3

vielen Dank!!!

Nun anscheinend geht der sonst hätte er im Januar ned neuen TÜV bekommen, ich teste den aber mal in der Nacht muss ja dann zu sehen sein ob die Funzel den Neigungswinkel ändert.

Danke nochmal

Liebe Grüße

Joe
Signatur von »Joe1968« Mercedes 310 D-KB
70 KW
Bj 1992
VIN: WDB6024671P221273

http://silkenaunbates.com/

wenn hören würde was ich denke, würd ich wissen was ich sag ;-)

4

Freitag, 11. März 2016, 21:17

ich nochmal..

jetzt ahb ich des mit dem Zack rechts / links kapiert :-O :-O :-O

ne ich bin da eher der Vorsichtige Typ :-)

Gruß Joe
Signatur von »Joe1968« Mercedes 310 D-KB
70 KW
Bj 1992
VIN: WDB6024671P221273

http://silkenaunbates.com/

wenn hören würde was ich denke, würd ich wissen was ich sag ;-)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. März 2016, 22:32

Hallo Joe,
ich habe das Bild jetzt nal vergrößert und festgestellt,dass die Kreuzschlitzschraube noch vorhanden ist!
Da liegt die Vermutung nahe,dass die Drehmechanik nicht abgerissen ist!
Es fehlt nur der Drehknopf! Wenn Du drehst,dann wirklich nur langsam!
Der Knopf ist als Ersatzteil zu bekommen!
Bitte mal die Fahrgestellnummer mitteilen!
Gruß Jürgeni

Wohnort: Hoffeld

Beruf: Fahrzeugbauer & Modemanagerin

Fahrzeug: MB310 Feuerwehr, ein paar Autos, ein paar Moppeds

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Januar 2018, 20:39

Moinsen,

bei mir ist die Mechanik zerbrochen, und Flüssigkeit fehlt.
Hat jemand so ein Ding zufälliger Weise rumliegen?
Und mit was fülle ich die Flüssigkeit nach? Sieht aus wie Scheibenfrostschutz...

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

Wohnort: Hoffeld

Beruf: Fahrzeugbauer & Modemanagerin

Fahrzeug: MB310 Feuerwehr, ein paar Autos, ein paar Moppeds

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Januar 2018, 21:03

Vielen Dank, aber das ist nicht orischinool :-)
Ich bin da speziell.... :-|
Ist aber ne Notlösung, falls ich nix finde.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Januar 2018, 21:58

Moin,
Wie heißt es so schön...
Das kannst du so (original) machen, dann ists aber ka..ke.

Im Ernst: das hydraulische Verstellsystem ist eine permanente Fehlerquelle. Andauernd undicht. Nur zu reparieren wenn man die Schläuche bei MB neu kauft. Nachfüllen IMHO nicht möglich.

Ich würde immer die elektrischen Stellmotoren einbauen. Ist dann zwar nicht mehr original, aber viel problemloser.

#winke3