Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 100 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 5. April 2018, 15:11

Schon klar....mache mich die Tage.☺

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D R.I.P, Vario 614D

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. April 2018, 19:39

Aber erst die Einfüllschraube aufmachen und dann erst ablassen!

Lg,
Andy

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 15. April 2018, 22:07

So...heute Getriebeöl gewechselt....war noch voll aber ausgetauscht ....dann bei einer ausgiebigen Probefahrt alles bestens....doch dann beim rückwärts Gang einlegen zum abstellen wieder ein krachen vom Getriebe....dann den dritten und vierten Gang eingelegt....danach den ersten zum vorziehen......auch dieser ging zwar geräuschlos aber mit hohem Kraftaufwand rein........Nachdem ich dann mehrmals die Kupplung getreten habe dann noch mal die Gänge durchgeschaltet habe ging es immer noch schwer aber der Rückwärtsgang ging geräuschlos rein......was nun
MfG

Wohnort: WT

Fahrzeug: T1 409D-611 KA Bj.88

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 15. April 2018, 23:08

Hallo,

wenn es schwer geht geb ich im Leerlauf ohne Kupplung einen kleinen Gasstoß, dass alles mit Ruhe. Die Schaltung braucht auch ein wenig Gewöhnung.
Was hast für Öl eingefüllt?

Gruß

Michael

25

Montag, 16. April 2018, 05:44

Moin
Wie hoch ist denn deine Leerlauf Drehzahl ? Je höher , desdo geräuschvoller ist der Schaltvorgang .

Ralf

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 16. April 2018, 07:51

Hallo...danke für die Info....habe keinen Drehzahlmesser...das mit dem Gasstoß werde ich probieren.....nachgefüllt habe ich....ATF a Suffix a....
LG
Hans

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 16. April 2018, 10:13

So....mit dem Standga s das beschäftigt mich jetzt schon....habe tatsächlich das Gefühl das der Motor hoch dreht,wenn Errichtung warm ist.
Habe ja noch Zugstarter und drehbare choke und wenn ich es im Ist-Zustand selber Einstelle läuft er ruhig und dreht nicht so hoch.
Habe schon was zum Einstellen gelesen.
Aber kapiere ich nicht.
LG
Hans

28

Dienstag, 17. April 2018, 11:45

Hallo Hans

Dreh doch deine Leerlaufdrehzahl mal bei warmem Motor soweit runter daß der Motor grad noch rund läuft .
Wie schaltet er sich denn dann ?

Ralf

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

29

Heute, 17:06

Hat sich erledigt

Hallo noch mal Danke für die Tips,
das mit dem kurz Gas geben und dann schalten in den Rückwärts Gang klappt prima.
Das Gestänge ist nicht wesentlich verbogen,habe ich ein bisschen korrigiert....
MfG

30

Heute, 17:46

Hey Hans
Das mit dem gasgeben klingt widersinnig - aber wenns denn hilft ists auch gut .

Ralf

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

31

Heute, 17:52

Stimmt...erinnert
an zwischengas....habe vor Jahren mal einen Trecker gefahren ,da ging's nur mit Zwischengas.

32

Heute, 17:55

Aber sicher nicht um bei stehendem Fahrzeug den Rückwärtsgang einzulegen .....

Ralf

  • »Womohans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lünen

Fahrzeug: Tabbert 560e auf Mercedes 307d

  • Private Nachricht senden

33

Heute, 18:43

Noch mal was anderes....habe gehört das die Kraftstoffpumpe mit motoröl geschmiert wird und das man bei einer standardmäßigen Wartung die 14 er Schraube an der Seite entfernt um das Öl aus der Pumpe ablaufen zu lassen.......es füllt sich dann wieder selbst mit Motoröl......
hat das schon jemand gemacht.....
LG
Hans