Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 100 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Mai 2018, 16:17

Verfallsdatum bei Zahnriemen VW T4

Hallo zusammen,

gerade sind die Teile für den Zahnriemenwechsel meines VW 2,5 TDI T4 gekommen.
Ich habe Originalteile von einem VW-Vertragshändler in Erfurt bestellt.
Dabei ist mir aufgefallen, dass bei den beiden Riemen jeweils ein Verfallsdatum auf dem Karton aufgedruckt ist.
Ein Riemen ist Made in Germany, da steht "Expire Date 03/2020" drauf.
Auf dem anderen Made in Japan, "Expiry Date 2022/05".

Bedeutet dies nun, dass die Teile bis zum angegebenen Zeitraum zu verkaufen sind, oder muss ich bei dem einen Riemen davon ausgehen, dass ich ihn dann im März 2020 wieder wechseln muss, und den anderen eben im Mai 2022?

Ich hoffe hier auf einen Fachmann, der mir eine fachliche Antwort geben kann.

Danke schon mal,
Gruss zimbo

Wohnort: Möckmühl

Fahrzeug: Arca Anaconda Maxi auf 613 induvalisiert

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Mai 2018, 16:51

glaub eher das die wie alles andere auch ein " verfallsdatum " brauchen hatte ich gerade auch mit edelstahl Hochdruckrohr . Aussage Verkäufer EU Vorschrift muss so

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2018, 17:02

XXLBuddy,
jou, so was könnte auch dahinterstecken.

Aber ich will es vor Einbau genau wissen, schliesslich geht es um ein wichtiges Bauteil.
Und ich könnte mir schon vorstellen, dass der Zahn der Zeit auch ohne Belastung an einem solchen Teil nagt (Gummi, Gewebe...). Die Frage ist halt, in welchem Tempo er nagt... ;-)

Ich habe die Teile recht günstig bekommen, drum werde ich hier etwas hellhörig.... 8-)

Die sollten besser ein Produktionsdatum draufschreiben, das würde für den Verbraucher mehr Sinn machen.

Gruss zimbo

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. Mai 2018, 19:36

ach, geh in das geschäft und kaufe dir "salz" .... die eurokraten haben für diese mehrere millionen jahre alten salze ... auch ablaufdatum drauf geschrieben :-/
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: Schauen

Fahrzeug: mb 608

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 5. Mai 2018, 19:47

beim T4 sollte der Zahnriemen alle 60000 km oder nach 5 Jahren gewechselt werden ,Riemen von Conti haben sich bewährt .

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 5. Mai 2018, 19:51

beim T4 sollte der Zahnriemen alle 60000 km oder nach 5 Jahren gewechselt werden ,Riemen von Conti haben sich bewährt .


Silberfisch608,
Hier geht es nicht um die Wechselintervalle, sondern um die Alterung eines noch nicht verbauten Teiles, welches auf dem Karton ein Verfallsdatum hat. Siehe Beitrag #1

Außerdem alle 90.000 bzw. 120.000 wechseln, je nach Motor. Oder eben 5 Jahre.
Es geht um VW-Originalteile.
Gruß

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 5. Mai 2018, 21:34

Das mit dem altern ist halt so.
Wie ist der unterschied bei ner 18 jährigen jungfrau und ner 92 jährigen
Jungfrau?...

Wohnort: Möckmühl

Fahrzeug: Arca Anaconda Maxi auf 613 induvalisiert

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 5. Mai 2018, 22:10

Hab gerade mit einem befreundet KFZ Meister gesprochen der sagt das Datum gibt an bis wann man die Teile noch als neuwertig einbauen darf und sie noch bestimmungsgemäß halten.Also Riemen mit Datum 2020 kann man als neu bis 2020 verkaufen. ist also nicht das Verfallsdatum sondern das spätest Einbau Datum ,

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 5. Mai 2018, 22:13

Hab gerade mit einem befreundet KFZ Meister gesprochen der sagt das Datum gibt an bis wann man die Teile noch als neuwertig einbauen darf und sie noch bestimmungsgemäß halten.Also Riemen mit Datum 2020 kann man als neu bis 2020 verkaufen. ist also nicht das Verfallsdatum sondern das spätest Einbau Datum ,


XXLBuddy,
danke für die Antwort. Dann passt ja alles.
Gruss

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Mai 2018, 01:09

Moin Moin !

In diesem Zusammenhang :

Zitat

glaub eher das die wie alles andere auch ein " verfallsdatum " brauchen
hatte ich gerade auch mit edelstahl Hochdruckrohr . Aussage Verkäufer EU
Vorschrift muss so

Zitat

das Datum gibt an bis wann man die Teile noch als neuwertig einbauen
darf und sie noch bestimmungsgemäß halten.Also Riemen mit Datum 2020
kann man als neu bis 2020 verkaufen.
Gerne wird von der Polizei bei Kontrollen ein "abgelaufener" Verbandkasten moniert.

Dann bedankt man sich für den Hinweis , mal nach der Rechten zu sehen und ... sonst gar nichts !
Das Datum auf dem Verbandkasten ist nach irgendeinem (habe jetzt keine Lust nachzusehen) Gesetz , das den Handel mit Medizinischen Produkten regelt , vorgeschrieben und gibt an , bis zu welchem Datum dieses Teil verkauft werden darf !
Keinesfall ist das irgendein Ablaufdatum und ein Datum auf dem Verbandskasten taucht auch im gesamten Verkehrsrecht nirgends auf ! Wenn also irgendwer da womöglich auf die Idee kommt , ein Verwarngeld für einen "abgelaufenen" Verbandkasten zu kassieren , das ist nicht möglich , weil es jeder gesetzlichen Grundlage entbehrt! (Es sei denn , ihr bietet den kasten dem Polizisten zum Kauf an :-O )

MfG Volker

Wohnort: Dannigkow

Fahrzeug: O 309 D (2,4 D)

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Mai 2018, 09:00

Moin,
danke für beide Antworten. Die Frage von Zimbo war bei mir im Rahmen des Neuaufbaus des zweiten Busses auch aufgetaucht. Zwar nicht in der Dringlichkeit wie bei einem Zahnriemen, aber dennoch. Und tatsächlich wurde mein Verbandskasten neulich bei der HU freundlich wegen genau dieses Datums bemängelt.
Wo schaut man nach, wenn man die Rechtsnorm genau angeben will? In der StVZO?

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:29

Das Datum auf dem Verbandkasten ist nach irgendeinem (habe jetzt keine Lust nachzusehen) Gesetz , das den Handel mit Medizinischen Produkten regelt , vorgeschrieben und gibt an , bis zu welchem Datum dieses Teil verkauft werden darf !



Danke für den Tip! Da hatte ich bisher auch falsch verstanden....

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Mai 2018, 21:09

Moin Moin !

Zitat

Und tatsächlich wurde mein Verbandskasten neulich bei der HU freundlich wegen genau dieses Datums bemängelt.
Kann nicht sein , es kann nicht von der Mängelrichtlinie abgewichen werden. Das ist nur ein Hinweis!

Zitat

Wo schaut man nach, wenn man die Rechtsnorm genau angeben will? In der StVZO?
Du kannst die gesamte StVZO und die gesamte StVO durchsuchen und von mir aus noch das Personenbeförderungsgesetz und alle anderen Vorschriften , die unter den Oberbegriff Verkehrsgesetzgebung fallen , du wirst nichts über ein Verfallsdatum eines Verbandkastens finden.
Es gibt im ganzen Verkehrsrecht keine Verordnung darüber. Gegen eine nicht existierende Verordnung kann man auch nicht verstossen , also kann auch ein Bussgeld verlangt werden.


Bevor hier allerdings jemand auf die Idee kommt , irgendeinen uralten Verbandkasten ins Fzg zu packen und sich damit sicher glaubt : Der Inhalt ist vorgeschrieben und diese Vorschrift über den Inhalt hat sich ständig geändert! Der vorgeschriebene Inhalt muss vorhanden und sauber und unbeschädigt sein , aber ev. aufgedruckte Datumsangaben sind wumpe.

MfG Volker

Wohnort: Dannigkow

Fahrzeug: O 309 D (2,4 D)

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 6. Mai 2018, 22:37

Mit “freundlich bemängelt“ meinte ich in der Tat das Gespräch. Auf dem Bericht steht dazu nichts.

Dennoch sei die Frage erlaubt, woher dann die Hinweise kommen. Vielleicht war es ja irgendwann mal anders? Von mir aus kann ja jeder, der es bei einer Kontrolle möchte, den Inhalt kontrollieren, aber ab heute bleiben die Dinger, sofern nicht benutzt oder per neuer Regelung zu verändern, so wie sie sind.

Wieder etwas gelernt.

15

Montag, 7. Mai 2018, 07:41

Das hört sich hier aber ganz anders an:

https://www.t-online.de/auto/technik/rei…regelungen.html

Da steht : Diese austauschpflichtigen Bestandteile erhalten Sie im Handel als komplettes Nachfüllset.

Reden die Blödsinn?

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Mai 2018, 08:21

Moin Moin !

Zitat

Reden die Blödsinn?
Was den letzten Abschnitt betrifft , ja.
Vorher ist alles richtig dargestellt, auch das Verbandkästen mit nicht richtigem Inhalt noch bis zum Ablaufdatum zulässig sind.

Nur dann beginnt wieder der übliche Quatsch mit den angeblich nicht sterilen Mullbinden und den nicht klebenden Klebestreifen.

Ob ein Klebestreifen nach einer Zeit noch klebt, hängt mehr von der Aufbewahrung als von einem wann auch immer festgelegtem Datum ab. Es sollte jedem einleuchten , dass ein Klebestreifen im Fussraum bei kühler Witterung praktisch unbegrenzt hält, jedoch nach 3 Wochen auf der Hutablage im Südfrankreichurlaub nicht mehr zu gebrauchen ist.

Die Sache mit der Sterilität ist noch schwachsinniger. Die Binden sind in Plastik eingeschweisst , da kommen keine Bakterien oder Viren rein , die Urzeugung wurde auch schon vor über 100 Jahren als falsch erkannt , es können da also auch keine aus dem Nichts entstehen.
Im übrigen ist das auch völlig wumpe , denn die damit zu bedeckende Wunde wurde an irgendetwas (bspw. Strassenoberfläche) zugezogen , wo mit Sicherheit keine sterilen Bedingungen geherrscht haben.

MfG Volker

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Mai 2018, 10:11

du wirst nichts über ein Verfallsdatum eines Verbandkastens finden.
...
Das Datum auf dem Verbandkasten ... gibt an , bis zu welchem Datum dieses Teil verkauft werden darf !
...
Vorher ist alles richtig dargestellt, auch das Verbandkästen mit nicht richtigem Inhalt noch bis zum Ablaufdatum zulässig sind.


Bisher hörte sich dein Geschriebenes sehr logisch an.

Gruß bele
Signatur von »bele« Ludwig Wittgenstein: „Die Lösung des Rätsels des Lebens in Raum und Zeit liegt außerhalb von Raum und Zeit."

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Mai 2018, 18:40

Hi,
um zum Thema zurückzukommen:
Ich habe bereits eine Antwort von VW direkt bekommen, wonach es so ist, wie bereits weiter oben erwähnt, dass bis zum aufgedruckten Verfalsdatum des Artikels jener verbaut werden kann. Danach nicht mehr!
Also alles im grünen Bereich!

Gute Fahrt, am besten mit gefülltem, ordentlichen Verandkasten 8-) :-O

Gruss zimbo #winke3

Wohnort: Bünde

Fahrzeug: 209d (Bj. 87)

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:24

Ich habe bereits eine Antwort von VW direkt bekommen

der war gut!!...Ich würde die z.Zt. jedenfalls nicht fragen, wenn ich eine ehrliche Antwort bekommen will...

Gruß

  • »zimbo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: karlsruhe

Fahrzeug: L508D B r e i t maul '81

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. Mai 2018, 20:47

Ich habe bereits eine Antwort von VW direkt bekommen

der war gut!!...Ich würde die z.Zt. jedenfalls nicht fragen, wenn ich eine ehrliche Antwort bekommen will...

Gruß


:-O :-O :-O , das hab ich mir auch gedacht, und deshalb 4 verschiedene VW-Vertretungen in Deutschland nachgefragt.
Bei dreien bekam ich obige Antwort, lediglich hier bei VW in Karlsruhe konnten sie mir keine genaue Auskunft darüber geben, weil das Auto so alt sei, wie der junge Herr am Telefon mir mitteilte (Fz ist Baujahr 2003!).
Eigentlich ein Unding, aber dort war ich schon öfters mit offenem Mund gestanden.
Im Ersatzteilverkauf hab ich mir mal erlaubt zu erwähnen, daß ich Conti-Riemen verwende (Keilriemen, Zahnriemen...). Daraufhin der Mann von VW lachend:" Ha, ha, Conti stellen doch Reifen her, und keine Riemen." ...Ts ts ts ...

Gruss zimbo